Computer Praxistipps

So einfach nehmen Sie Internetradio in 3 Schritten auf

Lesezeit: 2 Minuten Internetradiostationen lösen immer mehr das klassische Radio ab. Unabhängig davon, ob bei der Arbeit oder in den eigenen vier Wänden, können Sie sich über das Netz zahllose Sender auf die Lautsprecher holen. Klassisches UKW kommt da schlicht nicht mit. Wie steht es aber, wenn Sie ein Programm aufzeichnen wollen? In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie das bequem am Rechner funktioniert.

2 min Lesezeit

Autor:

So einfach nehmen Sie Internetradio in 3 Schritten auf

Lesezeit: 2 Minuten

Immer mehr Nutzer greifen beim Radioempfang auf das Internet zurück. Nirgendwo anders ist die Auswahl an Stationen derart hoch. Mehrere 10.000 Sender lassen sich über das Netz empfangen und auf zahlreichen Endgeräten komfortabel abspielen. Weniger bekannt ist aber die Tatsache, dass Sie Internetradio auch aufzeichnen können.

So zeichnen Sie Internetradiosendungen auf

  1. Installieren Sie das Programm streamwriter auf Ihrem Rechner. Starten Sie über das Programm eine oder gleich mehrere der angebotenen Radiostationen. Eine Aufstellung der verfügbaren Sender finden Sie auf der rechten Seite der Programmoberfläche.
  2. Alle Stationen, die Sie auf diesem Wege auswählen werden direkt aufgezeichnet – auch parallel. Eine Aufnahme beenden Sie, indem Sie den Sender in der Liste mit der rechten Maustaste anklicken und aus dem Aufklappmenü den Eintrag "Aufnahme anhalten" (sofort) oder Aufnahme nach aktuellem Titel“ (am Ende des laufenden Songs) auswählen.
  3. Um die aufgezeichneten Titel zu finden, wechseln Sie in das Musik-Verzeichnis von Windows. Hier finden Sie die mitgeschnittenen Songs, übersichtlich nach den jeweiligen Radiostationen sortiert, vor.

Tipp: Streamwirter benennt alle Dateien nach dem Muster "<Interpret> – <Titel>". Wenn Sie hier andere Vorstellungen haben, wählen Sie auf der Programmoberfläche den Menübefehl "Streams/Einstellungen" an. Unter "Dateinamen" können Sie die Vergabe des Namens individuell beeinflussen. Bitte beachten Sie, dass diese Einstellung nur dann geändert werden kann, wenn keine Aufnahme aktiv ist.

4 Vorteile, die für Radio aus dem Internet sprechen

Vorteil 1: Weltweiter Empfang

Internetradio kennt keine regionalen Grenzen. Wollen Sie beispielsweise Ihren Lieblingssender aus dem Urlaub auch zuhause hören, ist das über das Netz kein Problem, wenn die Station ihr Programm über das Internet ausstrahlt. Das tun aber mittlerweile zahllose Sender.

Vorteil 2: Viele Geräte

Der einfachste Weg ist es sicher, Internetradio am PC zu empfangen. Aber auch im Wohnzimmer können Sie auf die Stationen zugreifen, wenn Sie ein Smartphone oder einen Tablet-PC besitzen. Mit ein paar Bluetooth-Lautsprechern erhalten Sie auch die nötige Akustik.

Vorteil 3: Digitale Qualität

Die meisten Radiosender im Internet senden mit einer Qualität, die in etwa dem Hörerlebnis bei einer CD entspricht. So haben Sie stets ein hochwertiges Musikerlebnis.

Vorteil 4: Viel Empfang bei geringer Bandbreite

Musik aus dem Internet benötigt für die Übertragung nur wenig Bandbreite. So wird das Hörerlebnis auch bei einer langsamen Verbindung, die vielleicht für Videostreaming nicht ausreicht, nicht eingeschränkt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: