Computer Praxistipps

So chatten Sie über eine anonyme IP-Adresse im Internet

Lesezeit: < 1 Minute Die Anonymisierung des Internetzugangs ist mittlerweile kein großes Problem mehr und auch von Computer-Laien leicht einzurichten. Wie schaut es aber aus, wenn Sie Ihre Identität in einem Chat verschleiern wollen und das auch noch auf mehreren gängigen Plattformen? Hier hilft Ihnen ein kleines Programm vom Anonymisierungs-Spezialisten Tor weiter, das ich Ihnen in diesem Beitrag vorstelle.

< 1 min Lesezeit

Autor:

So chatten Sie über eine anonyme IP-Adresse im Internet

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn es darum geht, Daten im Internet zu anonymisieren, ist das Tor-Projekt weltweit sehr bekannt. Über die kostenlose Software haben Sie die Möglichkeit, Ihre IP-Adresse zu verschleiern. Entsprechend hinterlassen Sie keine Spuren im Internet, die auf Ihre Herkunft oder ganz konkret Ihre Person verweisen. Jetzt hat das Tor-Projekt seine Produktpalette erweitert. Herausgekommen ist dabei eine Software, mit der Sie Ihre Kommunikation über gängige Chatplattformen verschleiern, damit Sie sich auch hier unerkannt im Internet bewegen können.

So richten Sie die Software für anonymes Chatten ein

  1. Aktuell liegt die Tor Messenger-Software noch in einer Beta-Version vor. In unserem Test lief diese aber bereits stabil. Laden Sie das Programm auf der Website des Herstellers herunter. Angeboten werden Versionen für Windows-PC, MAC und Linux.
  2. Nachdem Sie die Installationsroutine ausgeführt haben, klicken Sie auf der Programmoberfläche auf "Connect", um Ihren Rechner mit dem verschlüsselten Tor-Netzwerk zu verbinden. Lediglich dann, wenn Sie einen Proxy-Server verwenden, müssen Sie auf "Configure" klicken, um die Einrichtung vorzunehmen.
  3. Die Oberfläche auf Basis von Instandbird präsentiert Ihnen jetzt eine Aufstellung von verfügbaren Messengern. Hier können Sie beispielsweise per Facebook Chat, Google Talk, Twitter oder IRC kommunizieren. Klicken Sie den Dienst an, den Sie nutzen wollen, und folgen Sie dann den Anweisungen auf der Programmoberfläche, um sich anzumelden.

Muss der Tor-Browser für den Chat installiert werden?

Erfreulich ist, dass der Tor Messenger vollkommen autonom läuft. Die Anonymisierung Ihrer IP-Adresse erfolgt direkt über die Programmoberfläche. Entsprechend muss der Tor Browser, mit dem Sie sich unter einer verschleierten IP-Adresse im Internet bewegen nicht installiert sein.

Allerdings ist zu beachten, dass es sich bei der aktuell verfügbaren Variante der Sicherheitslösung noch um eine Beta-Version handelt. Wenn Sie also wirklich vertrauliche Daten mit dem Programm übertragen wollen, ist Vorsicht angeraten. Erst dann, wenn eine Finale Variante des Sicherheits-Tools verfügbar ist, sollten Sie der Anwendung vollständig vertrauen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: