Gesundheit Praxistipps

So bestimmen Sie den Ruhepuls richtig

Lesezeit: 1 Minute Immer wieder taucht im Bereich Gesundheit der Begriff Ruhepuls auf. Wenn Sie sich für ein effektives Training beispielsweise eine Pulsuhr gekauft haben, müssen Sie den Ruhepuls als Wert dort eingeben. Wann aber ermittelt man den Ruhepuls am besten?

1 min Lesezeit

So bestimmen Sie den Ruhepuls richtig

Lesezeit: 1 Minute

Der Name sagt es schon: Der Ruhepuls ist der Wert, den Sie ermitteln können, wenn Sie gar nichts tun. Um Ihren Körper in völliger Ruhe zu erwischen, sollten Sie Ihren Puls direkt morgens nach dem Aufwachen messen, bevor Sie aufstehen. Dazu nehmen Sie eine Armbanduhr mit Sekundezeiger und messen Ihren Ruhepuls mit zwei Fingern, am besten am Handgelenk. Zählen Sie die Pulsschläge 20 Sekunden lang und multiplizieren diesen Wert dann mit drei. Sie sollten diese Messung an mehreren aufeinander folgenden Tagen vornehmen und dann den Mittelwert aus Ihren Ergebnissen bilden.

So erhalten Sie einen aussagekräftigen Wert. Generell können Sie Ihren Ruhepuls jeden Morgen ermitteln – er gibt Ihnen nämlich auch Aufschluss über Ihren Gesundheitszustand. Ist er plötzlich deutlich erhöht, verrät er Ihnen, dass ein Infekt im Anzug ist. An solche Tagen sollten Sie dann auf Sport verzichten. So helfen Sie Ihrem Körper, sich schneller zu regenerieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: