Hobby & Freizeit Praxistipps

So bereiten Sie eine Zombie-Torte zu

Lesezeit: 2 Minuten Zombies sind in letzter Zeit die beliebtesten Menschenfresser der Popkultur geworden. Alles, was mit Zombies zu tun hat, bedeutet einen sofortigen Erfolg. Deswegen wird auch Ihre Zombie-Torte ein Renner auf jeder Party sein. Hier erfahren Sie, wie man eine eklig-aussehende, aber gut schmeckende Torte zubereiten kann.

2 min Lesezeit

So bereiten Sie eine Zombie-Torte zu

Lesezeit: 2 Minuten

Die Zubereitung der Zombie-Torte erfordert Geduld und Kreativität aber bringt auch viel Spaß mit sich. Der erste Schritt umfasst die Zubereitung einer einfachen Schokoladentorte, auf der Sie später das Zombie-Gesicht gestalten werden.  

Für die Schokoladentorte brauchen Sie:

  • 225g Mehl
  • 220g Zucker
  • 85g Kakaopulver
  • 1 ½ Teelöffel Backpulver
  • 1 ½ Teelöffel Natriumbikarbonat
  • 80g Butter, weich
  • 125ml Milch
  • 2 Eier, leicht geschlagen

Backofen auf 180°C (160°C bei Umluftofen) vorheizen. Kuchenblech ölen, bemehlen und beiseite stellen. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Mixer, Holzlöffel oder Rührbesen gut vermischen, bis eine cremige Masse entsteht. Gießen Sie die Masse auf das Kuchenblech und backen sie für 35-40 Minuten oder bis die Oberfläche zurückspringt, wenn sie in der Mitte leicht berührt wird. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech kühlen lassen.

Für die Schokoladenglasur sind folgende Zutaten notwendig:

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 200ml Sahne
  • 1 Teelöffel rote Lebensmittelfarbe
  • 1 Teelöffel schwarz Lebensmittelfarbe

Schokolade, Sahne und Lebensmittelfarbe in einem Kochtopf bei schwacher Hitze erhitzen, bis die Schokolade schmilzt. Den Kochtopf vom Herd nehmen und das Gemisch zu einer dicken, glatten Masse schlagen. Abkühlenlassen für 1-2 Stunden oder bis es verdickt genug ist, um auf der Torte verteilt zu werden. Ein oder zwei Teelöffel Glasur für später behalten.

Nachdem Sie die Torte glasiert haben, starten Sie mit der Miene des Zombies

Dazu brauchen Sie:

  • 2 Meringue (gekauft oder selbst hergestellt)
  • 1 Teelöffel Schokoladensirup
  • 1 Teelöffel übrig gebliebene Glasur
  • 1 Teelöffel rote Lebensmittelfarbe
  • Himbeerfüllung
  • Gummiwürmer verschiedener Größe
  • weiße Schokolade

Die Himbeerfüllung wird als Blut verwendet. Zur Vorbereitung brauchen Sie:

  • 1 Tasse Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 4 Esslöffel Puderzucker
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 1 Teelöffel Zitronensaft

Himbeeren pürieren und nach Geschmack mit Zucker süßen. Das Püree durch ein feines Sieb abseihen, damit keine Kerne in der Füllung zurückbleiben. Diese dann mit Speisestärke und Zitronensaft in einen kleinen Topf geben. Umrühren und kochen, bis die Füllung kocht und eindickt. Vom Herd nehmen und etwa 30 Minuten kühl stellen. Himbeerfüllung, Lebensmittelfarbe und Schokoladensirup in eine Schüssel zugeben und gut mischen.

Die Meringue verwendet man als Augen. Falls Sie Meringue nicht zum Kauf finden, so können Sie sie zubereiten:

  • 2 Eiweiß
  • 125g Puderzucker

Die Zutaten in eine Schüssel geben und gut aufschlagen, bis eine feste Masse entsteht. Die Masse auf einem Blech mit Backpapier in Form von Tupfen geben (vergessen Sie nicht, dass Sie als Augen benutzt sein sollen). Die Meringue dann 15 Min bei 130°C im vorgeheizten Ofen backen. Sie sollen ihre weiße Farbe behalten. Anschließend im leicht geöffneten Ofen auskühlen lassen.

Jetzt zurück zu unserer Torte

Die Torte nehmen und Löcher für Augen, Nase und Mund aushöhlen. Die Löcher mit dem zuvor gemachten "Blut" füllen. Das Blut ruhig auch außerhalb der Löcher fließen lassen. Die Meringue in je einem Augenloch legen und auf den Meringuespitzen ein wenig Glasur (als Pupille) tropfen lassen. Die weiße Schokolade in kleinen Stücken zerlegen, sodass sie als Zähne benutzt werden können.

Gummiwürmer nach Gefallen im Mund- und Nasenloch stecken. Falls Ihnen noch Blut und Glasur verblieben ist, zeichnen Sie eine genähte Wunde, indem Sie eine Linie mit Glasur ziehen und drei oder vier Kreuze darauf machen.

Damit ist Ihre Zombie-Torte fertig!

Guten Appetit!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: