Essen & Trinken Praxistipps

So bereiten Sie eine mexikanische Kichererbsensuppe zu

Lesezeit: 1 Minute Von wegen die Mexikaner mögen nur Chili und Tortillas. Probieren Sie mal die vegane/vegetarische Kichererbsensuppe. Sie ist auch bei Nichtvegetariern, die mexikanisches Essen lieben, sehr beliebt und ist zudem eine wahre Nährstoffbombe.

1 min Lesezeit
So bereiten Sie eine mexikanische Kichererbsensuppe zu

So bereiten Sie eine mexikanische Kichererbsensuppe zu

Lesezeit: 1 Minute

In Kichererbsen stecken nicht nur jede Menge Mineralstoffe, Proteine und Spurenelemente, sie sind auch reich an B-Vitaminen und wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel, das Herz-Kreislaufsystem und den Verdauungsapparat aus.

Sie sollten für das Rezept allerdings keine Kichererbsen aus der Konservendose oder dem Glas verwenden, sondern die getrocknete Variante. Diese erhalten Sie in Biomärkten und Reformhäusern. Wenn Sie die Kichererbsen über Nacht einweichen, müssen Sie sie nicht stundenlang kochen.

Zutaten für die Kichererbsensuppe für 2-3 Personen

  • 200 getrocknete Kichererbsen (über Nacht in einem Topf mit Wasser einweichen)
  • 1 EL Chili-Pulver (z. B. geschroteter Chili)
  • ¼ TL Meersalz
  • 1 große Zwiebel
  • 1 grüne Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Champignons
  • 2 Karotten
  • ½ Tasse Provamel Soya Cuisine (Biomarkt oder Reformhaus)

Zubereitung

Die eingeweichten Kichererbsen abgießen und mit frischem Wasser aufkochen (etwa 1 Liter). Die Kichererbsen sollten mehr als zur Hälfte bedeckt sein. Nach dem Aufkochen den Herd auf mittlere Hitze herunterschalten. Salz und Chilipulver zugeben, gut umrühren und bei halb geschlossenem Deckel eine Stunde kochen lassen.

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauchzehen kleinschneiden, Chilischote in Ringe schneiden. Karotten in Scheiben schneiden. Champignons waschen, putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Schauen Sie nach einer Stunde Kochzeit nach, ob die Kichererbsen schon bissfest sind. Wenn nicht, 10 bis 15 Minuten weiterkochen lassen. Wenn ja, geben Sie Zwiebel, Knoblauch, Chilischote und die Karottenscheiben und eventuell ¼ Liter mehr Wasser dazu, rühren Sie alles gut um und kochen Sie die Suppe 15 bis 20 Minuten weiter. Nicht länger, denn das Gemüse soll schön knackig bleiben. Fünf Minuten, bevor Sie Suppe vom Herd nehmen, geben Sie die Champignons dazu. Diese sollten nicht länger als fünf Minuten in der Suppe kochen, ansonsten verkochen sie. Topf vom Herd nehmen und die Sojacreme einrühren. Wenn das Chili zu scharf ist, rühren Sie einfach mehr Sojacreme ein.

Bildnachweis: nata_vkusidey / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: