Computer Praxistipps

Slim Cleaner: So halten Sie Windows 10 sauber und schnell

Lesezeit: 2 Minuten Auch mit der Version 10 schleppt Windows einige alte Macken mit sich herum. Bekannt aus älteren Versionen kommt Nutzern sicher die Tatsache vor, dass das Betriebssystem mit der Zeit immer mehr Datenmüll ansammelt, dadurch langsamer wird und am Ende meist neu installiert werden muss. In diesem Artikel stelle ich Ihnen ein Tool vor, mit dem Sie Windows sauber und schnell halten.

2 min Lesezeit

Autor:

Slim Cleaner: So halten Sie Windows 10 sauber und schnell

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie Ihren Windows-Rechner aufräumen wollen, stehen Sie vor einer großen Aufgabe. An allen möglichen Stellen versteckt das Betriebssystem nämlich überflüssigen Datenmüll, den es zu beseitigen gibt. Zusätzlich müssen alte Anwendungen deinstalliert und die Festplatte defragmentiert werden. Manuell ist all das kaum machbar, weil sich gerade der Datenballast in zig Verzeichnissen befindet. Und wer sich mit den Bordmitteln des Betriebssystems nicht 100-prozentig auskennt, kann auch die vom System vorgegeben Reinigung kaum nutzen. Praktisch ist da das Tool SlimCleaner. Es vereint viele Reinigungsaufgaben auf einer übersichtlichen Programmoberfläche.

So reinigen Sie Windows mit dem SlimCleaner

  1. Starten Sie SlimCleaner und aktivieren Sie auf der linken Seite der Programmoberfläche die Option "Cleaner".
  2. Gehen Sie dann im rechten Teil die verschiedenen Register, wie "Windows", "Applications" und "Browsers" durch. Setzen Sie hier jeweils einen Haken vor den angebotenen Bereichen, die Sie nach unnötigem Datenmüll durchsuchen lassen wollen.
  3. Nachdem Sie alle Optionen festgelegt haben, klicken Sie unten rechts auf "Analyse". SlimCleaner untersucht jetzt Ihr System und präsentiert Ihnen anschließend eine Liste mit allen gefundenen Schwachstellen. Hier sehen Sie auch auf einen Blick, wie viel Speicherplatz Sie auf dem Datenträger durch eine Reinigung einsparen würden.
  4. Wenn Sie Details zu den einzelnen Bereichen wünschen, klicken Sie die Einträge einfach an. SlimCleaner präsentiert Ihnen dann die Liste der gefundenen überflüssigen Dateien.
  5. Um die Reinigung des Systems vorzunehmen, klicken Sie unten rechts auf der Programmoberfläche auf "Clean".
  6. Nach der Beseitigung des Datenmülls bietet Ihnen SlimCleaner an, Ihre Festplatte zu defragmentieren. Besonders dann, wenn größere Datenmengen auf herkömmlichen Festplatten gelöscht wurden, macht das Sinn.

De-Installieren Sie Anwendungen direkt über SlimCleaner

Windows verfügt seit jeher über eine eigene Routine, um Programme zu deinstallieren. Die ist aber in der Systemsteuerung versteckt. SlimCleaner bietet eine gleiche Funktionalität direkt auf der Programmoberfläche.

  1. Klicken Sie auf der linken Seite der SlimCleaner-Oberfläche auf "Software". Rechts finden Sie alle auf Ihrem Rechner installierten Programme.
  2. Wählen Sie hier per Mausklick ein Programm aus, das Sie entfernen wollen. Anschließend klicken Sie rechts unten auf "Uninstall". Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit einem Klick auf "Remove", um die De-Installation durchzuführen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: