Gesundheit Praxistipps

Skiurlaub planen: Die Unterbringung (Teil 3)

Lesezeit: 2 Minuten Hotel, Pension oder Skihütte – viele Skigebiete bieten verschiedene Möglichkeiten der Unterbringung für jeden Geldbeutel. Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, einen Urlaub in den Bergen zu verbringen. Man mietet sich ein Zimmer im Hotel, eine Ferienwohnung mit oder ohne Frühstück, eine rustikale Hütte in den Bergen oder fährt mit dem Wohnmobil in den Urlaub. Jede dieser Möglichkeiten hat seine eigenen Vor- und Nachteile.

2 min Lesezeit
Skiurlaub planen: Die Unterbringung (Teil 3)

Autor:

Skiurlaub planen: Die Unterbringung (Teil 3)

Lesezeit: 2 Minuten

Unterbringung im Hotel: Wellness im Skiurlaub

Die Unterbringung ist häufig günstiger, wenn Sie in einem Ort buchen, der etwas entfernt vom ersten Lift liegt. Dafür bringt ein Skibus die Wintersportler täglich in regelmäßigen Abständen aus dem jeweiligen Ort zum Lift und abends wieder zurück.

Die teuerste Variante bietet in der Regel auch den meisten Komfort. Dabei sind bei den Extras nach oben keine Grenzen gesetzt. Vom Zimmer in einem kleinen Hotel am Ortsrand bis zur Suite im Wellnesstempel reicht das Spektrum an Zimmern, die einem angeboten werden. Der Luxus passt sich dabei natürlich dem Geldbeutel an.

Gebucht wird entweder über das Reisebüro oder durch direkten Kontakt mit dem Hotel. Man muss sich also überlegen, ob man bei einem kommerziellen Anbieter fragt oder auf eigene Faust im Internet recherchiert. Meistens bezahlt man weniger, wenn man direkt beim Hotel oder durch eine private Vermittlung bucht.

Reiseveranstalter bieten auch Rund-um-Sorglos-Pakete für Skiurlauber an

Einige Veranstalter bieten Pauschalpakete an, bei denen der Skipass bereits im Preis enthalten ist. Hier kann sich der Vergleich durchaus lohnen. Buchen Sie so ein Pauschal-Paket aber nicht sofort. Kontrollieren Sie, ob der Preis wirklich günstiger ist und wo der angebotene Skipass überall gültig ist.

Günstiger wird der Skiurlaub in der Ferienwohnung

Sie sind meistens etwas weniger luxuriös als ein Hotelzimmer, dafür ist man sein eigener Herr und muss weniger bezahlen. Das ist der größte Vorteil an einer eigenen Wohnung. Niemand schreibt einem vor, wann und was es zu Essen gibt. Vor allem für Familien ist das ein großer Vorteil. Darum sind gute und preiswerte Ferienwohnungen sehr begehrt und man muss meistens schon im Frühjahr buchen, wenn man im Winter eine Wohnung in den Bergen haben will.

Für die eigene Ferienwohnung ist etwas mehr Vorbereitung notwendig. Vor allem wenn man abends ankommt und die örtlichen Supermärkte schon geschlossen haben. Die meisten Wohnungen haben eine gut ausgestattete Küche. Aber Lebensmittel sind in Touristengebieten meistens deutlich teurer als im heimischen Supermarkt. Um wirklich Geld zu sparen, lohnt es sich, viele unverderbliche Lebensmittel, Kaffee und Getränke von zuhause mitzubringen.

Ein besonders Flair bieten hingegen Hütten

Rustikal, gemütlich und ohne Luxus stehen die Hütten am Hang. Bei vielen ist der Zugang zur Piste im Preis mit inbegriffen. Es ist nur sehr schwer, eine Hütte zu bekommen. Die meisten werden nur von Privatperson zu Privatperson vermietet. Besonders beliebt sind sie bei Jugendgruppen oder jungen Erwachsenen, da man sich um Lautstärke oder Nachtruhe keine Gedanken machen muss.

Bildnachweis: janoka82 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: