Familie Praxistipps

Single mit Kind? So finden Sie einen Partner!

Lesezeit: 2 Minuten Viele Singles mit Kind nutzen Online-Partnerbörsen, um doch noch die Liebe Ihres Lebens zu finden. Warum bevorzugen Single-Eltern diese Art des Kennenlernens, wieso fällt es ihnen so schwer, einen neuen Partner zu finden und was sollten Sie tun, wenn Sie sich in einen Single mit Kind verliebt haben?

2 min Lesezeit
Single mit Kind? So finden Sie einen Partner!

Single mit Kind? So finden Sie einen Partner!

Lesezeit: 2 Minuten

Vorteile von Online Partner Börsen?

Der Vorteil von Online-Partnervermittlungen besteht darin, dass man seinen Status angeben kann und potenzielle Interessenten sofort sehen, ob man bereits Kinder hat oder nicht. Für Singles mit Kind erweist sich dies insofern als nützlich, dass sie das Thema Kinder beim ersten Date nicht ansprechen müssen und dadurch verhindern können, dass sich das Gegenüber sofort wieder verabschiedet. Forscher stellten fest, dass bei Online-Partnerbörsen, wie beispielsweise eDarling in etwa jede dritte Single-Frau und lediglich 15 Prozent der Single-Männer bereits Kinder aus früheren Partnerschaften haben. Gleichzeitig lässt sich erkennen, dass in etwa jede dritte Person, die dort angemeldet ist, nicht daran interessiert ist, mit jemandem zusammen zu kommen, der bereits Kinder hat. Das gilt sowohl für Frauen als auch Männer.

Warum existiert die Abneigung gegen bereits vorhandene Kinder?

Wissenschaftler erklären sich das Phänomen, dass sich Männer zurückziehen, sobald sie erfahren, dass ihre potenzielle künftige Partnerin bereits Kinder hat, folgendermaßen: Männer möchten nicht von einem Tag auf den anderen eine Familie haben und plötzlich die Vaterrolle für ein fremdes Kind übernehmen. Meistens sind diese Männer noch unerfahren in der Erziehung von Kindern und haben andere Pläne in ihrem Leben. Betroffene Frauen dagegen empfinden die ständige Anwesenheit der Ex-Freundin als belastend. So zum Beispiel ist es üblich, dass diese immer wieder anruft, weil Sie irgendetwas Organisatorisches klären möchte oder dass sie die Kinder zum Vater bringt und sie anschließend wieder abholt.

Manchmal kommt es sogar vor, dass die beiden Elternteile noch ein sehr inniges Verhältnis miteinander pflegen. Da ist es ganz normal, dass seitens der neuen Partnerin Eifersuchtsgefühle zum Vorschein kommen. Zudem verfolgt Frauen immer wieder der Gedanke, dass ihr künftiger Partner mit Kind bis zu dessen Volljährigkeit Unterhaltszahlungen leisten muss und deshalb in finanzieller Hinsicht stark beeinträchtigt ist. Ein Kind ist schließlich nicht gerade kostengünstig. Außerdem befürchten betroffene Frauen schnell, der Mann würde ohnehin keine Kinder mehr mit ihr wollen, da er diesbezüglich ja bereits bedient ist.

Sie lieben einen Single mit Kind? Das sollten Sie beachten

Wenn Sie sich bereits in einen Single mit Kind verliebt haben, dann sollten Sie das Kind an seiner Seite akzeptieren und es mit der Zeit als Ihr gemeinsames Kind betrachten und es auch so behandeln. Ob Sie ein weiteres Kind gemeinsam zeugen, hängt von der Lebenssituation sowie von diversen anderen Faktoren ab. Auf keinen Fall darf es passieren, dass Sie jene Kinder, die sie selbst gezeugt haben, den Kindern vorziehen, die der Partner bereits aus vorangegangen Beziehungen mitgenommen hat. Erfolgt keine Gleichberechtigung unter den beteiligten Kindern, so kann sich kein harmonisches Familienleben entwickeln.

Bildnachweis. mophoto/ stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: