Praxistipps Reisen

Sie wollen auswandern? Was Sie dazu wissen sollten.

Lesezeit: 7 Minuten Mallorca, Malta, Sizilien - Inseln jenseits der Alpen. Hier möchten Sie lieber Ihr Rentner-Dasein verwirklichen, eine Sprache aus dem FF lernen, das mediterrane Leben genießen, als daheim Schnee schippen? Wollen Sie Ihren Traum vom Leben am Meer leben, gilt es, das neue Land genau unter die Lupe zu nehmen. Was Sie beim Auswandern beachten sollten, erfahren Sie von Ihrer Reise-Expertin Katti Mieth.

7 min Lesezeit

Sie wollen auswandern? Was Sie dazu wissen sollten.

Lesezeit: 7 Minuten

Zuerst prüfen Sie bitte genau was Sie wollen: für immer umziehen, nur für kurze Zeit in ein anderes Land gehen und ob Sie sich im neuen Land verständigen können.

Ist das geschafft und Sie wollen zum Beispiel mit Ihrem gesamten Hab und Gut Deutschland, Österreich oder die Schweiz verlassen, ist es wichtig, vor dem Umzug für das neue Domizil einen Miet- oder Kaufvertrag abzuschließen. So ersparen Sie sich möglichen, unnötigen Stress mit dem Vermieter oder Eigentümer.

Das geeignete Umzugsunternehmen finden – Ihr Hab & Gut als Cargo oder per LKW.

Wenn Sie kein möbliertes Objekt angemietet oder gekauft haben und den „Großen Umzug“ mit all Ihren Möbeln planen, nehmen Sie sich Zeit, ein passendes Unternehmen kennen zulernen, denn dieser Umzug soll ja möglicherweise Ihr letzter sein.

Am besten ist es, mit drei unterschiedlichen Umzugsfirmen vor Ort Besichtigungstermine auszumachen und den Unternehmer persönlich zu treffen. Nebenbei können Sie auch Freunde befragen oder im Netz stöbern.

„Wir haben uns für ein kleines Unternehmen mit einem ruhig-freundlichen Chef entschieden, das wir im Internet gefunden haben. Bei der Inaugenscheinnahme unseres Umzugsguts hat er eine kurze Kalkulation abgegeben, die er dann nach wenigen Tagen per Mail bestätigt hat“, so ein nach Malta ausgewandertes Paar.

Das Besondere bei diesem Umzug waren bepflanzte Terracotta-Töpfe mit Rosenstöcken, Clematis, einer Palme und einem Buchsbaum, die nicht im Container reisen konnten.

„Ein Cargo-Unternehmen bot zwar an, die Pflanzen vor Abfahrt und auf der Fahrt durch Italien zu wässern, dies aber mit einem mürrischen Unterton.

Das haben wir dann gleich gelassen“, erinnert sich das Paar. „Unsere mehr als 20 Jahre alten Pflanzen sind uns ans Herz gewachsen, wie Kinder und wir wollten als Kunden eine lösungsorientierte Kommunikation führen.“

Die freundlich-schnelle Organisation von „Stressfrei Umzug“ bekam dann den Zuschlag. Der Chef Eduard Hoffmann holte extra einen Transporter mit ausreichend Volumen aus einem anderen Bundesland und die Spediteure haben Umzugsgut und Pflanzen beim Verladen mit größter Vorsicht behandelt.

In nur zwei Tagen erreichte der LKW dann vom Süden Deutschlands aus das Mittelmeer, wurde in Genua auf die „Euro Cargo Malta“ verladen und erreichte nach weiteren 40 Stunden Schiffsfahrt den Hafen von Valletta.

„Das Schiff macht die Strecke von Genua über Livorno (wenn dorthin Fracht geladen ist) nach Catania in 28 Stunden. Im sizilianischen Hafen findet in der Nacht eine sechsstündige Verladeaktion statt – bis es dann nach Malta weiter geht“, so der Kapitän Iovino Gennaro.

Dass das Umzugsgut auf dem nur fünf Jahre alten Frachter gut aufgehoben ist, beweisen der Kapitän und sein Arbeitgeber Tag für Tag. Die italienische Firma blickt auf eine lange Tradition zurück, „Grimaldi“ wurde bereits im 19. Jahrhundert gegründet.

Durch exakt abgestimmte Kommandos mit seinem 25-Mann starken Team (von den Philippinen und aus Italien) steuert der erfahrene Kapitän den Riesen-Frachter mit 200 Metern Länge und 26 Metern Breite gegen Ende der Reise durch die Meerenge von Messina (Nadelöhr zwischen italienischem Festland und Sizilien), auf der an der engsten Stelle mit nur sieben Kilometern Hoch-Verkehr herrscht.

Vom großen Erfahrungsschatz von Kapitänen wie Gennaro profitieren nicht nur Privatumzügler sondern auch Celebreties wie der weltbekannte Musiker Roger Waters (Pink Floyd), der sein 29-Truck starkes Musik-Equipment auf der „M/V Catania“ von Brindisi nach Igoumenitsa zum Athener Olympia Stadion-Konzert verschiffen ließ.

Ihren „Großen Überland-Umzug“ übergeben Sie also am besten einem erfahrungsstarken Team, damit alles heil am Bestimmungsort ankommt.

Auf dem Weg über die Weltmeere transportieren die italienischen Reeder nicht nur Musik-Equipment, Möbel, Kühlschränke und Umzugskartons. „In den Firmenbroschüren des Fähr-Unternehmens befindet sich allerlei Kurioses“, weiss Hoffmann von „Stressfrei Umzug“ zu erzählen: „In den „Grimaldi“-Broschüren fanden wir Stories von Verschiffungen eines über 40 Jahre alten deutschen Oldtimers neben all den Containern, die Beschreibung über drei 18 Meter lange U-Bahn-Waggons für Rom, die Geschichte über einen Helikopter von über 13 Metern Länge für Afrika, die Rolls Royce-Story von fünf 96-Tonnen schweren Generatoren von New York nach Liverpool und die „70-Ferrari-News“ von Civitavecchia nach Barcelona.“

Hier ein Geheimtipp für die „Euro Cargo Malta“: Anfang Oktober werden auf Frachtern, wie diesem erneut unzählige Racing-Cars aus der ganzen Welt die Mittelmeerinsel Malta zum Classic Car-Event (7. bis 9. Oktober) anlaufen.

Haus am Meer oder nur Englisch-Kurs

Nicht nur Ihr Umzugsunternehmen sondern auch die Location, wo Sie einmal leben möchten, sollten Sie sehr sorgfältig prüfen. Wollen Sie am Meer leben oder bevorzugen Sie bergige Landschaften? Haben Sie zum Beispiel die maltesischen Inseln (Malta ,Gozo) zum Auswandern gewählt, bedenken Sie bitte, dass im kleinsten EU-Staat oft nur ein Jahres-Mietvertrag für meist möblierte Häuser oder Wohnungen angeboten wird.

Vorsicht ist bei Feuchtigkeit in Objekten angeraten: „Wir hatten ein Haus am Hafen angeboten bekommen, das sehr schön eingerichtet war. Dazu, dass der Keller total verschimmelt war, meinte die Wohnungsvermittlerin beschwichtigend, auf Malta seien alle Häuser feucht“, so das deutsche Paar. Dass ebenso das Erdgeschoss von Feuchtigkeit durchdrungen war, hatte die Maklerin verschwiegen. Die darin gelagerten, feucht-schimmligen Umzugskartons samt Inhalt konnten die Mieter nach kurzer Zeit nur noch entsorgen.

Ein anderes Haus aus der Jahrhundertwende lockte mit Orangen- und Hibiskusbäumen und schönen Ornament-Kacheln. „Dass das Haus verschimmeltet Wände hatte, hat der Besitzer, ein „Doktor“, nicht erwähnt, sondern ein „perfektes Haus mit Garten“ vorgetäuscht, indem er die Wände vor dem Einzug „extra für die neuen Mieter noch schön sandsteinfarben streichen ließ.“ Eine Woche nach Lieferung der Möbel kam der alte Schimmel unter der Tapete wieder hervor“, so die gestressten Umzügler. 

Über eine Privatanzeige haben die Österreicher nun ihren Traumbungalow im Süden der Insel gefunden und resümieren rückblickend: „Nach all dem Pech mit dem korrupten Vermieter, der sogar unerlaubt mit einem Nachschlüssel ins Haus eingedrungen ist, Polizei und Gerichten haben wir nun Ruhe und Sauberkeit im neuen Haus. Und: Es sind eben doch nicht alle Häuser auf Malta feucht.“

Aufpassen ist also angesagt.

Ganz gleich nun, ob Sie die Mittelmeerinsel für immer oder für nur eine gewisse Zeit ansteuern, Sie werden von der Freundlichkeit der Malteser begeistert sein. Sind Sie nur vorübergehend auf der Insel, ist sie auf jeden Fall anerkannte Adresse, um Ihre Englischkenntnisse auf Vordermann zu bringen.

„Während unseres Englischkurses sind wir sehr gut im „Balco Symphony“ in Gzira nahe der Hauptstadt Valletta untergekommen“, sind sich die vier deutschen Sprachstudenten einig: „Die Schule hat einen hohen Standard, die Lehrer waren Muttersprachler und wir konnten zu hundert Prozent vom Unterricht profitieren.“ Selbst nach Schulschluss konnten die Sprachstudenten im Hostel mit Menschen aus aller Welt weiter in Englisch kommunizieren: „Malta war für uns eine All-Day-And-All-Night-English-Speaking-Tour“, so die Berliner, „denn hier begegnet einem die Sprache wo man geht und steht.“ 

In über 180 Jahren Kolonialherrschaft verankerten die Briten auf der Insel nicht nur ihre Sprache, sie hinterließen neben dem Linksverkehr ebenso die englische Lebensart. Bis heute sind Lifestyle und gute Verständigung starke Zugpferde für die Tourismusbranche.

Aufgrund ihrer aufgetoppten Englischkenntnisse überlegen die vier Sprachschüler nun, ob Sie für ein Auslandssemester im Tourismus arbeiten wollen oder mit den aufgebesserten Sprachkenntnissen einen Trip übers Mittelmeer starten werden.

Auswanderungsziel Griechenland

„Immer wieder fragen mich Leute, warum ich nach Griechenland auswandern werde, wo doch in diesem Land zur Zeit alles unsicher sei“, berichtet eine Deutsche.

„Da ich nun im dreissigsten Jahr auf meine griechische Insel in den Urlaub reise, habe ich Kalymnos zum Alterssitz ernannt“, so die Auswanderin weiter. Aufgrund der lange Jahre gewachsenen Kontakte war das Finden des neuen Wohnplatzes nicht allzu schwer. Die Auswanderungswillige wurde von ihren griechischen Freunden tatkräftig unterstützt. Den Zuschlag bekam ein Haus in Vlyhadia, für das sie erst einmal einen Mietvertrag auf fünf Jahre abschloss. „Ich wollte nahe am Meer wohnen und der Strand der kleinen Ortschaft ist ein Traum.“

Auf die Frage, ob sie in der Krise keine Sorgen quälen würde, Griechenland könne aus der EU ausgeschlossen werden und den Euro verlieren, die prompte Antwort: „Nein. Und auch wenn dies so wäre oder Griechenland selbst aus der EU ausstiege, ich liebe Land und Leute und die Insel ist sowieso mein „Second home“ – meine zweite Heimat.“

Nach zwei Volkshochschul-Sprachkursen, in denen sie sich zwar mit dem Lernen der griechischen Schriftzeichen schwer tat, blickt die Kölnerin nun mit Stolz auf ihr Fortkommen: „Ich spreche ein wenig griechisch und habe jetzt auch noch schreiben gelernt. Die Treue halte ich meiner Insel sowieso, ob nun EU oder nicht EU.“ 

Sizilien – auswandern auf die größte aller Mittelmeerinseln

Griechische Historie mit römischer Kultur vereint finden Sie auf der größten aller Mittelmeerinseln – auf Sizilien. Dazu, warum sie ihr Land verlassen wird, sagt eine Schweizerin: „Ich reise seit Jahren immer wieder aus der Deutsch-Schweiz ins Tessin, wo sich für mich die Lebensarten vereinen, die ich liebe und schlussendlich wollte ich schon immer weit über die Alpen hinaus.“ Dass es dort am Mittelmeer immer heisser wird, ist zwar eine Tatsache aber auch in anderen Ländern werde es immer heisser, so die Schweizerin über die weltweite Klimaerwärmung. „Ich kenne die Region um Siracusa auf Sizilien wie meine Westentasche. Da ich bald pensioniert werde, bereite ich genau dorthin meinen Ausstieg vor.“ 

Durch das Leben im Tessin (italienisch sprechender Teil der Schweiz) spricht und schreibt sie fließend italienisch. Um Freunde zu treffen werde sie sicherlich weiterhin in ihre Heimatstadt Zürich kommen, leben werde sie jedoch auf der anderen Seite der Alpen.

Im neuen Land wird sich die Reisejournalistin nicht auf ihrem Altenteil ausruhen, sondern weitere Reportagen über Land und Leute verfassen: „Zur Zeit arbeite ich an einem großen Fotoband über Ortygia, die historische Altstadt auf der Landzunge um Siracusa. Einer der besten Plätze der Welt zum Leben.“

Mit Sack & Pack und Auto übers Meer

Wenn Sie deutschland- österreich- oder schweizmüde sind, woher auch immer Sie kommen oder wohin auch immer Sie auswandern, Ihr Umzugsgut ist mit der „Grimaldi-Flotte“, die mit über 60 Schiffen auf den Weltmeeren unterwegs ist, gut aufgehoben – ob Sie „nur“ ans Mittelmeer oder in die Vereinigten Staaten von Amerika, nach Brasilien, nach Afrika oder Israel auswandern möchten.

„Nach 40 Stunden Fahrt werden wir gegen 7:30 in den „Grand Harbour“ Maltas einlaufen und gegen 8 Uhr in Marsa anlegen,“ so der Kapitän der „Euro Cargo Malta“.

Vor dem Ankern berichtet Iovino Gennaro über einen ganz besonderen 80 jährigen Privatpassagier, dem die Crew einen großen Lebenswunsch erfüllen konnte: „Wir luden den ehemaligen Kapitän auf eine Schiffsreise auf der „Euro Cargo“ ein, wo sonst nur Container, Autos, Trucks und deren Fahrer erlaubt sind, denn genau solche Schiffe zu führen war sein Lebenswerk“, so Gennaro: „Die unermessliche Freude des alten Kapitäns war zugleich unsere Freunde.“

Am Ziel „Grand Harbour Valletta“ parkt er den 200-Meter Pott auf den Zentimeter passgenau an die Kaimauer. Dann dauert es noch wenige Minuten, bis all die Fracht in die frühen Morgenstunden hinausrollen kann. Auch Ihr Hab und Gut im „Stressfrei Umzugstransporter“ und Ihr Auto. 

Für die Planung zum Auswandern geben Konsulate und Botschaften Ihres Heimatlandes und Fremdenverkehrsämter gute Auskünfte und versenden erste Broschüren oder Anmeldeformulare.

Fremdenverkehrsamt Sizilien:

http://www.fremdenverkehrsamt.com/reisefuehrer/reiseziel/sizilien/index.html

Fremdenverkehrsamt Griechenland:

http://www.in-greece.de/griechenland/artikel/89-griechische-zentrale-fuer-fremdenverkehr

Fremdenverkehrsamt Mallorca (Spanien):

http://www.spain.info/de_DE/informacion-practica/oficinas-turismo-embajadas/oficina-turismo/mallorca/oficina_de_turismo_de_calvia_-_santa_ponsa.html

Auswärtiges Amt Deutschland:

https://konsularinfo.diplo.de/Vertretung/konsularinfo/de/Kontakt.html

Bundesministerium Republik Österreich:

https://www.bmeia.gv.at/botschaften-konsulate/

Eidgenössisches Department für auswärtige Angelegenheiten EDA:

https://www.eda.admin.ch/eda/de/home.html

Tipps für Malta:

Fremdenverkehrsamt Malta:

http://www.malta-online.de/infos-reisetipps/fremdenverkehrsamt

Die maltesische Schiffsagentur „Malta Motorways of the Sea“ und die italienische Reederei „Grimaldi“ arbeiten Hand in Hand. Am besten bucht Ihr Umzugsunternehmen den Schiffstransport für Fracht, Koje und Verpflegung für Fahrer und Beifahrer bei der maltesischen Agentur (Agent Mauro Tiola).

Wenn es dann soweit ist und Ihr Umzugsgut im Transporter zum Beispiel in Genua auf die „Euro Cargo Malta“ verladen werden soll, stehen die Crew um Andrea and Alessio im Terminaloffice „Operativo Terminal San Giorgio“ und die italienische Reiseagentur für all Ihre Travel-Fragen hilfreich bereit.

An Bord der „Euro Cargo Malta“ stehen Kapitän Iovino Gennaro, der leitende Offizier Pontecorvo Michele, der zweite Maat Maltese Antonino, der leitende Ingenieur Gargivio Gioacchino und Offiziersanwärter Covito Domenico neben einer weiteren Crew für Fahrt, Transport und Sicherheit rund um die Uhr zur Verfügung.

Quellen: Vor-Ort-Recherche und Blitzinterviews mit Kapitän Iovino Gennaro und seiner Crew und zahlreichen Umzüglern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: