Computer Praxistipps

Sicherheit: So verschlüsseln Sie vertrauliche Daten auf ihrem Computer

Lesezeit: 2 Minuten Ich empfehle Ihnen, vertrauliche Daten auf Ihrem Rechner und besonders bei der Speicherung in der Cloud grundsätzlich zu verschlüsseln. Denn immer wieder werden Rechner über das Internet Ziel von Hackerangriffen. Auch dann, wenn Sie Ihren Rechner mit anderen teilen, sollten Sie Persönliches codieren. Drei kostenlose Verschlüsselungs-Tools für alle Fälle stelle ich Ihnen in diesem Beitrag vor.

2 min Lesezeit

Autor:

Sicherheit: So verschlüsseln Sie vertrauliche Daten auf ihrem Computer

Lesezeit: 2 Minuten

Es kann schnell passieren, dass vertrauliche Daten, wie die Steuerklärung, persönlicher Schriftverkehr oder private Fotos in die Hände unbefugter Dritter gelangen. Schließlich sind Computer nicht nur permanent über das Internet angreifbar, denn Daten lassen sich in einem unbeobachteten Moment blitzschnell von neugierigen Nutzern auf einen USB-Stick kopieren oder per E-Mail versenden. Nicht zuletzt kann Ihrer Rechner verloren gehen oder sogar gestohlen werden. Einen effektiven Schutz vor Datenmissbrauch bietet in diesen Fällen nur eine Verschlüsselung der wichtigsten Daten. Das gelingt einfach mit kostenlosen Tools.

Die Festplatte als Datentresor

VeraCrypt dient zur Verschlüsselung von Festplattenbereichen, die dann als Datentresor mit einem eigenen Laufwerksbuchstaben im System zu finden sind. Wie bei einer Partition lassen sich hier Daten speichern oder löschen. Wie groß der geschützte Bereich ist wird nur durch die Speicherkapazität der Festplatte limitiert. Öffnen lässt sich der Datentresor nur dann, wenn Sie ein zuvor festgelegtes Passwort eingeben. Das Programm ist übrigens der Nachfolger von TrueCrypt (Entwicklung wurde eingestellt) und bietet eine sehr ähnliche Oberfläche und Bedienung.

Effektive Verschlüsselung, leicht gemacht

Die Programmoberfläche von aborange Crypter ähnelt der des Dateimanagers von Windows und bietet Ihnen so schon bei der ersten Benutzung eine vertraute Umgebung. Per Mausklick bestimmen Sie hier einfach, welche Dateien kodiert werden sollen und vergeben anschließend ein Passwort. Wer dieses Passwort nicht kennt, kann die Daten nicht sichtbar machen. Wollen Sie verschlüsselte Dateien versenden, muss der Empfänger ebenfalls aborange Crypter installieren, um die Daten zu dekodieren. Dieses Manko schaltet nur die kostenpflichtige Version des Programms (30 Euro) aus, indem es die Möglichkeit bietet, .EXE-Dateien zu erstellen.

Sicherheit für die Cloud bei Dropbox

Auch dann, wenn Sie Ihre Daten in der Cloud speichern, sollten diese verschlüsselt sein. Schließlich beanspruchen hin und wieder sogar Regierungen Zugriff auf den Datenspeicher im Internet. Wenn Sie einen Dienst wie Dropbox, Google Drive, SugarSync, Microsoft OneDrive oder Box verwenden, können Sie Datenspionen mit dem Tool Boxcryptor einen Riegel vorschieben. Die Anwendung verschlüsselt nämlich alle Daten im Online-Speicher. Für einen Dienst und zwei Endgeräte ist Boxcryptor gratis zu haben. Wollen Sie mehrere Onlinespeicher schützen, werden 36 Euro pro Jahr fällig.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: