Computer Praxistipps

Sicherheit: So überprüfen Sie, ob Ihre Online-Konten gehackt wurden

Lesezeit: 2 Minuten In regelmäßigen Zeitabständen ist in den Medien zu lesen, dass die Zugangsdaten zu Online-Konten von kriminellen Hackern erbeutet wurden. Aber welche Konten hat es erwischt und welcher Zugang ist nach wie vor sicher? Mit einem kleinen Test im Internet überprüfen Sie, ob Ihre Zugänge Ziel einer Hackerattacke waren. Wie das funktioniert und was im Notfall zu tun ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit
Sicherheit: So überprüfen Sie, ob Ihre Online-Konten gehackt wurden

Autor:

Sicherheit: So überprüfen Sie, ob Ihre Online-Konten gehackt wurden

Lesezeit: 2 Minuten

Adobe, Dropbox und sogar Spielekonsolen wie die Sony Playstation sind in der Vergangenheit Opfer von Hackerattacken geworden. Möchten Sie sich effektiv gegen solche Angriffe schützen, müssten Sie zu jedem Dienst möglichst regelmäßig das Passwort ändern. In der Praxis wird das bei der Vielzahl der Konten, die ein Online-Zugang zu Auktionshäusern, Internet-Kaufhäusern, Cloudspeicherdienste & Co. mit sich bringt, kaum jemand tun. Wichtig zu wissen wäre aber, ob Ihr persönliches Konto bereits angegriffen wurde. So können Sie wenigstens für Betroffene Zugänge entsprechende Maßnahmen ergreifen. Ein Dienst im Internet macht Ihnen genau das leicht, indem Angriffe gezielt aufgedeckt und benannt werden.

Wie funktioniert der Test Ihrer Online-Konten?

Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) haben im Internet eine Sammlung mit über 500 Millionen Zugangsdaten, bestehend aus Nutzername und Passwort, zu verschiedenen Online-Konten gefunden. Erbeutet wurden diese Informationen scheinbar bei mehreren Hackerangriffen der Vergangenheit. Erfreulich ist, dass die komplette Datenbank vom Hasso-Plattner-Institut im Internet zugänglich gemacht wurde. Dabei sind natürlich nicht die Zugangsdaten gespeichert und erreichbar. Stattdessen können Sie auf einer Internetseite Ihre E-Mail-Adresse eingeben, um zu erfahren, welche Konten unter diesem Zugangsnamen gehackt wurde.

So testen Sie, welche Ihrer Online-Konten Hackerangriffen zum Opfer gefallen sind

  1. Starten Sie den Browser auf Ihrem Computer und rufen Sie die Internetseite des Hasso-Plattner-Instituts
  2. Geben Sie hier im Bereich „Wurden Ihre Identitätsdaten ausspioniert?“ Ihre E-Mail-Adresse in das Texteingabefeld ein.
  3. Um zu überprüfen, ob ein Konto, bei dem Sie mit der eingegebenen E-Mail-Adresse angemeldet sind, Ziel eine Hackerattacke war, klicken Sie jetzt auf „E-Mail-Adresse prüfen!“.
  4. Das Ergebnis der Überprüfung wird jetzt per E-Mail an das angegebene Konto gesendet. Falls Sie für Ihre Online-Konten mehrere E-Mail-Adresse verwenden, klicken Sie jetzt auf „Erneute Anfrage“, um auch diese zu überprüfen.
  5. Wechseln Sie jetzt zu Ihrem E-Mail-Programm. Hier erhalten Sie das Ergebnis der Untersuchung.

Das ist zu tun, wenn ein Online-Konto angegriffen wurde

Aus dem Bericht, den Ihnen das Hasso-Plattner-Institut nach der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse zusendet, geht genau hervor, welche Ihrer Konten Ziel einer Hackerattacke wurden. Als Sofortmaßnahme empfehle ich Ihnen, Ihre Zugangsdaten zu den betroffenen Konten möglich sofort zu ändern. Nur so gehen Sie auf „Nummer sicher“, dass Hacker keinen Zugriff auf Ihre Daten bekommen oder Ihr Konto für, im schlimmsten Fall, illegale Aktivitäten missbrauchen.

Bildnachweis: F8studio / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: