Gesundheit Praxistipps

Shopping Guide: Mit dem Farbentest Zeit und Geld sparen

Lesezeit: 3 Minuten Die richtige Kleidung auszuwählen, ohne dabei über Bord zu gehen, ist beim Shoppen nicht immer leicht. Wie Sie diese Herausforderung am besten meistern, verrate ich Ihnen heute. Der Farbentest hilft Ihnen, zielgenau Ihre Garderobe zu erneuern und/oder zu vervollständigen und dabei Zeit und Geld zu sparen.

3 min Lesezeit

Shopping Guide: Mit dem Farbentest Zeit und Geld sparen

Lesezeit: 3 Minuten

Nachdem Sie Ihren Kleiderschrank entrümpelt und geordnet haben (lesen Sie dazu auch meinen Artikel "Wie mache ich Ordnung in meinem Kleiderschrank?"), sind Sie nun bereit zur Shoppingtour. Sie wissen genau, wie es in Ihrem Kleiderschrank aussieht, was Sie erneuern müssen oder welches Outfit Sie komplettieren wollen.

Wie auch beim Supermarkteinfauf erstellen Sie am besten eine Liste mit den wichtigsten Sachen, die Sie brauchen. So können Sie nicht nur zielstrebig in die richtigen Geschäfte gehen und dabei Zeit sparen, sondern sich auch eine Idee von Ihrem Kleidungsbudget machen. Benötigen Sie zum Beispiel stilvolle Accessoires, einen schönen Schal, eine bunte Holzkette oder braune Leggings für die Wintertage, steuern Sie gleich Ihr Lieblingswarenhaus oder Ihre Lieblings-Boutique an. Meistens finden Sie alle Accessoires auf einer Ebene.

Anstatt sich in diversen Läden alles durcheinander anzuschauen, um schlussendlich gar nicht mehr zu wissen, was Sie eigentlich brauchen, oder sich von Verkäufern etwas auf die Nase binden zu lassen, was gar nicht zu Ihnen passt, und was Sie spätestens zu Hause bereuen werden, ist es besser, dass Sie Ihren Einkauf gut vorbereiten. Machen Sie deshalb, bevor Sie losziehen, einen kleinen Farbtest. Dieser einfache Test wird Ihnen helfen, sich besser kennenzulernen und gleich auf die richtigen Farben zuzugehen.

Vor der Shoppingtour: Machen Sie den Farbentest

  1. Schreiben Sie Ihre drei Lieblingsfarben auf. Schauen Sie nochmal kurz in Ihren Kleiderschrank, um festzustellen, welche von diesen Lieblingsfarben Sie effektiv in Kleidung umgesetzt haben.
  2. Ziehen Sie Ihre Haare mit einem Haarband nach hinten oder machen Sie einen Pferdeschwanz, sodass Ihr Gesicht nicht von Haarsträhnen umringt ist. Für die Herren ist diese Etappe meistens nicht nötig.
  3. Die Damen sind vorzugsweise ungeschminkt.
  4. Schlüpfen Sie in ein weißes oder schwarzes T-Shirt oder legen Sie einen Umhang in einer diesen Farben um.
  5. Entfernen Sie Ihren Schmuck rund um das Gesicht: Ohrringe, Kette, wenn möglich auch die Brille.
  6. Setzen Sie sich vor einen Spiegel, in dem Sie Ihr Gesicht gut sehen können, am besten in einem Raum mit Tageslicht.
  7. Legen Sie nun ein einfarbiges Goldtuch oder einen goldenen Stoff an Ihr Gesicht. Schauen Sie dann gut auf die Reaktionen Ihres Gesichts. Sehen Sie mit dieser Farbe vorteilhaft aus, das heißt sehen Sie eher erholt aus, sind Ihre Lippen rosig, Ihre Zähne schön weiß, Ihre Augen leuchtend und die Falten oder Hautunreinheiten nicht sehr sichtbar? Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten können, dann mag diese Goldfarbe Sie leiden.
  8. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit einem einfarbigen Silbertuch oder Stoff. Legen Sie die Stoffe – Silber und Gold – abwechselnd an Ihr Gesicht. Mit etwas Übung werden Sie leicht sehen, ob die eine oder andere Farbe Ihnen besser oder weniger gut steht. Sollte eine Farbe nicht vorteilhaft für Sie sein, dann sind Ihre Falten und Hautunreinheiten eher sichtbar, die Zähne wirken grau oder gelblich, die Augenringe heben sich hervor, Sie sehen eher blass aus.

Solten Sie kein silber- und goldfarbiges Tuch zur Hand haben, können Sie diesen Test auch mit einem orangen und einem fuchsiafarbigen Tuch machen.

Zum Ergebnis: Sehen Sie mit der silbernen beziehungweise fuschia Farbe besser aus, dann sind Sie eher ein kalttoniger Typ und sollten sich lieber an kalte Farben halten, wie zum Beispiel Hell- bis Dunkelblau, Flaschengrün, Kirschrot, Rosa, Schwarz oder Lila und Aubergine. Sind Sie hingegen ein warmtoniger Typ, das heißt, dass Ihnen Gold beziehungsweise Orange besser steht, dann wählen Sie lieber Gelb, Orange, Bronzetöne, Lindgrün, Lachsfarbe Gold und Aprikot.

Mit dem Farbentest Fehleinkäufe vermeiden

Wenn Sie Ihre eigene Farbpalette gut kennen, dann werden Sie beim Shoppen auch automatisch auf Ihre persönlichen Farben zugehen. Sie werden die anderen, auch wenn diese gerade in Mode sind, links liegen lassen, um nur noch die Farben zu tragen, die Sie wirklich aufleuchten lassen. Sie werden sehen, dass Sie so Zeit und Geld sparen und viele Fehleinkäufe vermeiden. Sie werden sich auch nicht mehr unnötig beeinflussen lassen, da Sie an Selbstsicherheit gewinnen.

Und nicht zuletzt bekommen Sie Anerkennung, beruflich und privat, sowie neue Komplimente. Wenn die Farbe zu Ihnen passt, dann schaut man Ihnen ins Gesicht und nicht auf Ihr Kleid oder den Anzug. Das werden Sie auch selbst schnell merken und zwar spätestens wenn Ihnen jemand sagt: "Du siehst aber heute toll aus!"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: