Lebensberatung Praxistipps

Selbstmotivation: Investieren Sie in Ihre Sympathie (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute Sympathie zieht an. Nur wer anderen sympathisch ist, kann diese für sich gewinnen. Freundschaft, Liebe, ja sogar Erfolg – alles basiert zum Teil auf Sympathie. Werden Sie deshalb anderen sympathisch und investieren Sie gezielt in Ihre Sympathie.

< 1 min Lesezeit

Selbstmotivation: Investieren Sie in Ihre Sympathie (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute

Sympathie – Kleinigkeiten entscheiden
Glaubt man den Medien, so gilt Günther Jauch derzeit als sympathischster Mann im deutschen Fernsehen. Umfragen zufolge wäre er für Mütter der Wunsch-Schwiegersohn Nummer 1. Doch woran liegt das?

Sympathie oder Antipathie wird oftmals durch Kleinigkeiten entschieden. Häufig ist der erste Eindruck ausschlaggebend. So ist auch die Liebe auf den ersten Blick erklärbar. Nutzen Sie dieses Wissen für sich. Machen Sie sich immer wieder klar, dass der erste Eindruck darüber entscheiden kann, ob Sie anderen Menschen sympathisch erscheinen oder nicht. Arbeiten Sie deshalb an sich und erhöhen Sie Ihren eigenen Sympathiefaktor.

Sympathie hat viele Facetten
Sympathie ist wie ein Zauber. Es gibt keine allgemeine Formel, die uns sympathisch erscheinen lässt oder eben nicht. Sympathie funktioniert immer anders, von Mensch zu Mensch, von Situation zu Situation.

Die Forschung liefert aber Anhaltspunkte, dass das Zusammentreffen unterschiedlicher Faktoren die Sympathie eines Menschen ausmachen. Je mehr solche Faktoren ein Mensch aufweist, desto sympathischer wirkt er demzufolge.

Sympathie durch Aufmerksamkeit und Anerkennung
Günther Jauch gilt deshalb als so sympathisch, weil er Witz und Charme perfekt miteinander verbindet. Dieses verschmitzte Lächeln, gepaart mit seinem charmanten Auftreten macht ihn so sympathisch. Er versteht es außerordentlich gut, seinem Gegenüber die gebührende Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Er behandelt jeden Menschen als einzigartig. Und er versteht es wie kein anderer, sich auf die Welt seiner Kandidaten einzulassen.

Praxistipp
Behandeln Sie deshalb jeden Menschen so, als sei er der Mittelpunkt des Universums. Wir wünschen uns nämlich nichts sehnlicher, als von anderen anerkannt und geschätzt zu werden.

Prägen Sie sich einen Grundsatz fest ein: Der wichtigste Mensch ist immer der, mit dem Sie gerade sprechen. Wenn Sie diesen Grundsatz authentisch leben, werden Sie Ihren Sympathiefaktor immens erhöhen und Ihr Gegenüber für sich gewinnen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: