Essen & Trinken Praxistipps

Sechs Grilltipps: Argentinisches Rindersteak richtig zubereiten

Lesezeit: 2 Minuten Die Grillsaison ist eröffnet! Argentinisches Rindersteak ist dabei ein leckerer Klassiker. Damit Ihre Grillparty in angenehmener Erinnerung bei den geladenen Gästen bleibt, habe ich hier für Sie ein paar Tipps und Anregungen für die richtige Zubereitung vom argentinischen Rindersteak zusammengestellt.

2 min Lesezeit
Sechs Grilltipps: Argentinisches Rindersteak richtig zubereiten

Sechs Grilltipps: Argentinisches Rindersteak richtig zubereiten

Lesezeit: 2 Minuten

Argentinisches Rindersteak auf dem Grill: So wird’s richtig zubereitet

Als erstes ein Feuer mit großen Kohlen anzünden. Wenn es keine Flammen mehr bildet und das Grillgitter heiß ist, können Sie das argentinische Rindersteak darauf legen. So schließt das Fleisch die Poren und bleibt saftig.

Tipp zum Salzen vom argentinischen Rindersteak

Der richtige Moment zum Salzen ist, wenn das Fleisch Saft abgibt. Aber Vorsicht: Nur ganz leicht salzen. Dafür eignen sich eine Salzmischung mit mediterranen Kräutern (z. B. Flor de Sal Mediterránea von Gusto Mundial Balearides SL) oder ein einfaches grobes Meersalz.

Das Steak sollten Sie den Garzeiten entsprechend einmal wenden und erneut salzen. Auf Pfeffer sollten Sie eher verzichten.

Argentinisches Rindersteak: Richtige Garzeiten

  • Rot: 15 Minuten von jeder Seite
  • Medium: 20 Minuten von jeder Seite
  • Durch: 25 Minuten von jeder Seite

Die Garzeiten sind abhängig von der Dicke des Steaks.

[adcode categories=“hobby-freizeit,essen-trinken“]

Steak: So dick darf das Fleisch sein

Das beste Grillfleisch kommt aus dem hinteren Ende des flachen Rostbeefs (Sirloin Strip) und soll 4-6 cm dick geschnitten werden. Beachten Sie noch Folgendes: Steaks werden in Argentinien üblicherweise nicht so gründlich pariert wie bei uns. So haben Sie wenigstens auf einer Seite eine Fettschicht.

Richtige Beilagen zum argentinischen Rindersteak wählen

Als Beilagen eignen sich grüne Bohnen mit Speck, einfacher Tomatensalat, gegrillte Schalotten oder selbstgemachte Pommes Frites.

Steak in der Pfanne braten – Alternative zum Grillen

Das argentinische Rindersteak können Sie auch in einer Pfanne mit sehr wenig Fett braten. Die Garzeiten sind ähnlich wie beim Grillen.

Welche Pfanne sich dafür am besten eignet, darüber lesen Sie in meinem Artikel: „Welche Pfanne eignet sich für welches Gericht?„.

Artikel zum Thema „Grillen & Gartenparty“

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: exclusive-design / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: