Praxistipps Reisen

Schweinegrippe: Österreich nicht in Gefahr

Lesezeit: < 1 Minute Nach Angaben des österreichischen Gesundheitsministeriums hat das Land großes Glück. Es gibt sehr wenige Infizierte und das führen die Behörden auf einen effektiven Pandemie Plan zurück. Österreich hatte beim Ausbruch der Schweinegrippe rechtzeitig vorgesorgt.

< 1 min Lesezeit

Schweinegrippe: Österreich nicht in Gefahr

Lesezeit: < 1 Minute

Gesundheitsexperten der Regierung und auch Ärzte machen sich wegen der Schweinegrippe Österreich keine allzu großen Sorgen. Das Land hatte sich schon beim Ausbruch der Schweinegrippe Anfang April in Mexiko einen großen Vorrat Schweinegrippe Medikamente zugelegt.

Schweinegrippe Medikamente auf Lager
Anders als zum Beispiel Deutschland, hat Österreich was die Schweinegrippe Medikamente angeht, einen ausreichenden Vorrat an Tamiflu und Relenza, zwei der wirksamsten Schweinegrippe Medikamente, in großer Zahl bestellt und eingelagert. Die Alpenrepublik Österreich war also sehr früh für eine kommende Schweinegrippe Österreich gerüstet.

Das hat sich jetzt bewährt, denn alle Schweinegrippe Österreich Fälle verlaufen dank der hochwirksamen Schweinegrippe Medikamente sehr mild. Einige Patienten mussten nicht einmal im Krankenhaus behandelt werden und konnten zu Hause mit den Schweinegrippe Medikamenten therapiert werden.

Neue Welle Schweinegrippe Österreich bei Ferienende
Allerdings fürchten die Behörden mit dem Ende der Ferien neue Fälle von Schweinegrippe Österreich. Schon am letzten Wochenende waren einige Urlauber, die vorzugsweise aus Mallorca und Ibiza nach Hause kamen, mit der Schweinegrippe infiziert. Aber auch hier schlagen die Schweinegrippe Medikamente sehr gut an, sagten die behandelnden Ärzte, in einigen Fällen sei es nicht einmal zu Fieber gekommen.

Geringe Anzahl an Schweinegrippe Österreich Fällen
Es gibt seit dem Ausbruch in Mexiko nur 117 bestätigte Fälle von Schweinegrippe Österreich, was im Vergleich zu anderen europäischen Ländern wenig ist. Die österreichischen Behörden führen das auf die gute Aufklärung und auch auf die frühzeitige Verabreichung der Schweinegrippe Medikamente zurück.

Auch was den Impfstoff angeht, hat Österreich rechtzeitig vorgesorgt. Rund acht Millionen Bewohner können im Herbst gegen die Schweinegrippe Österreich geimpft werden. Anders als die Nachbarländer Schweiz und Deutschland ist es aufgrund der Schweinegrippe Österreich bisher zu keinen nennenswerten Stornierungen von Urlauben gekommen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: