Homöopathie Praxistipps

Schwanger werden mit Homöopathie und Naturheilkunde

Lesezeit: 2 Minuten Das Internet ist voll von guten Tipps bei unerfülltem Kinderwunsch. Die Frauen, die eine Hormonbehandlung und künstliche Befruchtung noch ablehnen, schenken sich teils einen wilden Cocktail verschiedener homöopathischer und naturheilkundlicher Mittel ein, um schwanger zu werden. Doch was hilft wirklich bei unerfülltem Kinderwunsch?

2 min Lesezeit
Schwanger werden mit Homöopathie und Naturheilkunde

Schwanger werden mit Homöopathie und Naturheilkunde

Lesezeit: 2 Minuten

Ich werde einfach nicht schwanger – was nun?

Ein unerfüllter Kinderwunsch ist eine schwere Last für die Frauen und Paare, die sich so sehr ein Baby wünschen. Einerseits ist da die Sehnsucht nach dem Baby, es zu knuddeln, lieb zu haben und im Arm zu halten. Auf der anderen Seite steht der Blick auf das Versagen des eigenen Körpers. Sind wir nicht dazu geschaffen, uns fortzupflanzen, schwanger zu werden? Ist das nicht einer der natürlichsten Vorgänge des Lebens? Warum klappt das bei uns nicht? Langsam stellt sich vielleicht ein Gefühl des Versagens ein. Und zwischenzeitlich immer wieder die Hoffnung: Diesmal klappt es!

Zudem leiden einige Frauen darunter, dass sie zwar empfangen können, die Kinder aber nicht bleiben. Wer ein Kind, sei es auch noch so klein, verloren hat, kennt die Trauer und das Gefühl von Verlust, die damit einhergehen. Trotzdem wollen auch diese Frauen bald wieder schwanger werden. Jetzt belastet die Angst vor einem erneuten Abgang zusätzlich.

Und dabei sollte man ja möglichst wenig Stress haben, wo das Stresshormon Cortisol doch der Fruchtbarkeit schadet. Wie soll das gehen bei Sex nach dem Kalender, Arztterminen am laufenden Band und der ständigen Sorge: Wird es diesmal was? Werde ich endlich schwanger?

Schwanger mit Homöopathie und Naturheilkunde

Grundsätzlich ist es wichtig, homöopathische und naturheilkundliche Mittel individuell auf die unterschiedlichen Fruchtbarkeitsprobleme abzustimmen. Patent-Rezepte gibt es nicht. Wenn in einem Forum behauptet wird: „Ich bin mit Sepia schwanger geworden“, dann trifft das auf diese eine Frau zu, aber nicht auf alle.

Homöopathische Mittel müssen individuell gewählt werden

Es gibt tausende von homöopathischen Mitteln, die individuell gewählt werden müssen. So kann eine erfahrene HomöopathIn die Mittel speziell darauf abstimmen, eine Ovulation zu stimulieren oder das Gelbkörperhormon zu steigern. Es gibt Mittel, die auf die Vaginalflora wirken, es gibt welche, die Beschaffenheit des Schleims verbessern und es gibt welche, die dazu beitragen können, dass ein Kind nicht gleich wieder geht.

Und nicht zuletzt spielt die Psyche der Männer und Frauen mit Kinderwunsch eine große Rolle. Eine Kinderwunschbehandlung gehört deshalb in die Hände von Fachleuten.

Noch abenteuerlicher lesen sich die Foren-Beiträge zur Naturheilkunde: „Ich bin nach drei Jahren Mönchspfeffer schwanger geworden! Das bringt zwar den Zyklus durcheinander aber es hat geholfen.“ Es liegt einem auf der Zunge zu entgegnen: Sie sind trotz drei Jahre langer Einnahme von Mönchspfeffer schwanger geworden! Und wenn es den Zyklus durcheinanderbringt, ist das keine heilende Wirkung!

Heilpflanzen haben eine deutliche Wirkung auf unseren Organismus. Natürlich auch eine negative, wenn sie falsch oder überdosiert eingenommen werden. Wer von einem Heiltee mehrere Tassen am Tag trinkt, sollte ganz genau wissen, was er tut.

Unfruchtbar trotz perfekter Hormone

Einige Paare werden nicht schwanger, obwohl alles in Ordnung ist. Der Hormonstatus ist gut, das Scheidenmilieu prima, das Spermiogramm ok. Wenn medizinisch nichts feststellbar ist, dann spricht man von einer idiopatischen Infertilität. Diese wird am besten konstitutionell behandelt. Hier kann nur ein homöopathisches Mittel helfen, das ganz individuell zu dieser Person passt.

Weitere Artikel zum Thema schwanger werden:

Bildnachweis: puhhha / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: