Familie Praxistipps

Schwanger im Herbst: 7 Tipps zum gesunden Wohlfühlen

Lesezeit: 3 Minuten Eine der schönsten Jahreszeiten, um schwanger zu werden, ist der Herbst. Die kühlen Sonnentage locken zu langen Spaziergängen an der frischen Luft und Regentage laden zum gemütlichen Entspannen ein. Allerdings wächst die Gefahr, sich zu erkälten. Mit unseren 7 Ratschlägen bleiben Sie fit und gesund.

3 min Lesezeit
Schwanger im Herbst: 7 Tipps zum gesunden Wohlfühlen

Schwanger im Herbst: 7 Tipps zum gesunden Wohlfühlen

Lesezeit: 3 Minuten

Schwanger im Herbst

Während der heiße Sommer den Kreislauf der Schwangeren strapaziert und oft zu unangenehmen Wassereinlagerungen im Körper führt, ist der Herbst die ideale Jahreszeit für Schwangerschaften. Das verfärbte Laub lädt zu entspannenden Spaziergängen an der frischen Luft ein.

Frisches regionales Obst und Gemüse unterstützt die gesunde Ernährung. Allerdings können trübe Regentage auf das Gemüt drücken. Außerdem ist es im Herbst notwendig, das Immunsystem zu kräftigen. So vermeiden Sie lästige Erkrankungen. Diese 7 Tipps helfen Ihnen, Ihre Schwangerschaft zu genießen.

1. Tanken Sie Sonne

Zahlreiche Studien belegen, dass ein Vitamin-D Mangel die Gesundheit schwächt. Der Körper bildet normalerweise Vitamin-D, wenn Sonnenlicht bzw. UVB-Strahlung auf die unbedeckte Haut trifft. In den dunklen Wintermonaten erhält der Körper zu wenig UVB-Strahlen.

Allerdings reichen die im Sommer gespeicherten Reserven einige Monate. Der Mangel an Vitamin-D kann zu zahlreichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, denn das Hormon stärkt das Immunsystem, die Knochendichte, verhindert Bluthochdruck und schützt vor Müdigkeit und Depressionen.

Sie stärken Ihre Gesundheit, wenn Sie im Herbst mindestens zwei- bis dreimal in der Woche an der frischen Luft spazieren gehen. Fünf bis dreißig Minuten reichen, um ausreichend Vitamin-D zu bilden. Aber auch während der Arbeit haben Sie die Möglichkeit, Sonne zu tanken. Öffnen Sie das Fenster und genießen Sie für einige Minuten die belebenden Sonnenstrahlen auf der Haut. Von einem Besuch im Solarium raten viele Mediziner ab. Da die meisten Geräte keine UVB-Strahlung absondern, bildet der Körper auch kein Vitamin-D.

2. Gehen Sie raus an die frische Luft

Ein Spaziergang durch den rotgoldenen Herbstwald ist Balsam für die Seele und hellt die Stimmung auf. Gehen Sie so oft wie möglich draußen spazieren. Mit regelmäßiger Bewegung stärken Sie außerdem Ihre Venen, denn das Gehen aktiviert die sogenannte Waden-Muskel-Pumpe.

Geschwollene Beine gehören leider zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft. Jedes Mal, wenn Sie den Fuß oder Ihre Beine bewegen, aktivieren Sie die entsprechenden „Muskelpumpen“, die das Blut zum Herzen zurücktransportieren.

Mit diesen Tipps schonen Sie während der Schwangerschaft Ihre Venen.

3. Stärken Sie Ihr Immunsystem

Während der Schwangerschaft schützt Ihr Immunsystem vor allem das ungeborene Baby. Deshalb sind schwangere Frauen besonders anfällig für Erkrankungen. Im Herbst können vor allem Erkältungssymptome lästig werden. Eine ausgewogene Ernährung mit Vollkornprodukten und frischem Gemüse versorgt den Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralien.

Trinken Sie mindestens 1,5 Liter Wasser, Kräutertees oder Fruchtsaftschorlen. Treiben Sie regelmäßig Sport und gehen Sie oft an der frischen Luft spazieren, um Ihren Kreislauf auf Trab zu bringen. Auch Saunagänge oder kalte Güsse nach dem Duschen fördern Ihre Gesundheit.

Besonders belastend wirkt sich Stress auf die körperliche Konstitution der Schwangeren aus. Versuchen Sie Hektik und Überforderung zu vermeiden, indem Sie Arbeiten abgeben und Hilfe von der Familie, Freunden oder Kollegen annehmen. Ihr Körper braucht jetzt regelmäßig Ruhephasen zum Entspannen.

4. Schicken Sie Ihre Geschmacksknospen auf Entdeckungsreise

Der Herbst schenkt uns eine üppige Palette mit leckerem Obst und Gemüse. Gehen Sie mindestens einmal in der Woche auf den Markt und decken Sie sich mit frischen Zutaten ein. Schauen Sie dabei auch über den Tellerrand hinaus und entdecken Sie Neues wie Pastinaken, Mangold oder Steckrüben.

Die stecken voller Vitamine und Mineralstoffe und schmecken obendrein köstlich. Außerdem können Sie sich am Gemüse satt essen, ohne dabei zuzunehmen. Das hilft Ihnen die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft zu minimieren.

5. Kleiden Sie sich im Zwiebelprinzip

Die Temperaturen im Herbst sind extrem sprunghaft. Kleiden Sie sich deshalb zweckmäßig nach dem Zwiebelprinzip, indem sie mehrere Schichten übereinander ziehen. So sind Sie auf jede Witterung vorbereitet. Achten Sie immer darauf, dass Sie nicht völlig auskühlen. Das schwächt Ihr Immunsystem und macht Sie anfällig für Krankheiten.

Im Herbst wird der Boden durch das feuchte Laub leicht rutschig. Tragen Sie deshalb flache Schuhe mit rutschfesten Sohlen. Übrigens kann es im Lauf der Schwangerschaft vorkommen, dass sich Ihre Schuhgröße verändert. Zu kleine Schuhe schaden Ihren Venen.

6. Ihre Haut braucht jetzt mehr Pflege

Spätestens wenn die Heizung angestellt wird, braucht Ihre Haut etwas mehr Aufmerksamkeit. Durch die Hormonumstellung während der Schwangerschaft kann es passieren, dass die Haut nicht genug Feuchtigkeit aufnehmen kann. Zusammen mit der Heizungsluft fühlt sie sich extrem trocken und spröde an.

Stellen Sie unbedingt Ihre Pflegeprodukte auf die veränderte Hautsituation um. Optimal sind pH-neutrale Kosmetika ohne Konservierungsstoffe und Parfum, da diese die Haut reizen können. Trockene Raumluft können Sie mit nassen Tüchern auf den Heizkörpern oder mithilfe spezieller Luftbefeuchter verbessern. Auch regelmäßiges Lüften verbessert das Raumklima. Lesen Sie außerdem, wie Sie in der Schwangerschaft die optimale Hautpflege finden.

7. Finden Sie kleine Wohlfühloasen

Eine Schwangerschaft ist anstrengend für den Körper. Aber auch die Psyche gerät durch Selbstzweifel oder dem Gefühl der Überforderung leicht in die Schieflage. Diese negativen Emotionen können durch trübe Regentage schnell verstärkt werden. Schaffen Sie sich am Tag regelmäßig kleine Wohlfühlstunden, um sich körperlich zu erholen und die Seele baumeln zu lassen.

Das kann ein Bad sein, eine Kaffee- oder Teepause bei Kerzenschein oder eine Auszeit auf dem Sofa bei entspannender Musik. Überlegen Sie sich für jeden Tag ein kleines Ritual, das Ihrer Seele schmeichelt. Das muss gar nicht lange dauern. Wichtig ist nur, dass Sie sich bewusst entspannen und die Zeit genießen.

Fazit

Achten Sie besonders in der kalten Jahreszeit auf die Signale Ihres Körpers. Neben der Schwangerschaft gibt es weitere Faktoren, die Ihren Körper gerade in dieser Zeit belasten können. Mit ein wenig zusätzlicher Hilfe jedoch ist es eine wunderschöne Zeit, um schwanger zu sein.

Bildnachweis: Halfpoint / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: