Homöopathie Praxistipps

Schwäche und Müdigkeit homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie nach einer Zeit von hohen Anforderungen im Privaten oder im Beruf und starker Erschöpfung und permanenter Müdigkeit leiden, können Sie dies gut homöopathisch behandeln. Lesen Sie hier welche homöopathischen Mittel für die Behandlung von Schwäche und Müdigkeit infrage kommen und wann welches Mittel eingesetzt wird.

< 1 min Lesezeit
Schwäche und Müdigkeit homöopathisch behandeln

Schwäche und Müdigkeit homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute

Schwäche und Müdigkeit mit Calcium phosphoricum behandeln

Calcium phosphoricum wird häufig eingesetzt, wenn Heranwachsende aufgrund ihres Wachstums zu Schwäche und Müdigkeit neigen. Es kann aber auch angezeigt sein, wenn Schwäche und rasche Ermüdbarkeit durch Stress und Überforderung ausgelöst worden sind. Meist treten begleitend Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsprobleme und eine Minderung des Appetits auf.

Schwäche und Müdigkeit mit Acidum phosphoricum behandeln

Das homöopathische Mittel Acidum phosphoricum ist besonders dann angezeigt, wenn die Schwäche und die Müdigkeit nach einer Überforderungssituation im privaten Bereich auftritt, die viel Kummer und Sorgen mitsichgebracht hat. Acidum phosphoricum kann auch hilfreich sein, wenn nach einer schweren Krankheit die Rekonvaleszenz nur langsam voranschreitet.

Die Müdigkeit kann so stark sein, dass Betroffene tagsüber einnicken, wenn sie kurz zur Ruhe kommen. Begleitend treten auch hier Konzentrationsprobleme und eine gewisse Orientierungslosigkeit auf.

Schwäche und Müdigkeit mit Kalium phosphoricum behandeln

Das homöopathische Behandlung von Schwäche und Müdigkeit mit Kalium phosphoricum ist besonders dann angezeigt, wenn neben die Schwäche mit Angst und Schreckhaftigkeit einhergeht.  Auch häufige Kopfschmerzen und Albträume die gemeinsam mit starker Müdigkeit auftreten, können auf das homöopathische Mittel Kalium phosphoricum hinweisen. Auslöser können geistige Überanstrengung oder eine langwierige Erkrankung sein.

Fazit:
Wenn nach einer Phase der Überforderung oder nach einer langen Krankheit Schwäche und Müdigkeit auftreten, die lang anhalten, können verschiedene homöopathische Mittel hilfreich sein. Besonders häufig werden die homöopathischen Mittel Calcium-phophoricum, Kalium-phosphoricum und Acidum phosphoricum eingesetzt.

Bildnachweis: gpointstudio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: