Familie Praxistipps

Schulreifetest für Eltern: Ist mein Kind schulfähig?

Lesezeit: 2 Minuten Wann ist ein Kind schulreif? Viele Eltern sind sich unsicher, ob und wann ihr Kind als schulfähig einzustufen ist. Wir verraten Ihnen mit einem einfachen Schulreifetest für Eltern, ob Ihr Kind den Schritt in den Ernst des Lebens, die Schule, wagen sollte.

2 min Lesezeit

Schulreifetest für Eltern: Ist mein Kind schulfähig?

Lesezeit: 2 Minuten

Ob und wann ein Kind als schulreif zu bezeichnen ist, darüber scheiden sich die Geister. Dennoch gibt es Fähigkeiten und Fertigkeiten, über die ein Kind, das in die Schule kommt, verfügen sollte. Eltern stellen die Schulreife bei Ihrem Kind am besten mit dem Fünf-Punkte-Schulfähigkeitstest für Eltern fest.

Schulreifetest Punkt 1: Konzentration, Selbstbeherrschung und Ausdauer
Kann Ihr Kind warten? Sprich: Ist Ihr Kind fähig, Sie beim Telefonieren nicht ständig zu unterbrechen? Kann Ihr Kind einen längeren Zeitraum sich selbst beschäftigen: zum Beispiel mit Malen oder Puzzeln? Ein Vorschulkind kann dann als schulreif bezeichnet werden, wenn es über ein altersgerechtes Maß an Selbstbeherrschung verfügt: Es sollte also schon längere Zeit still sitzen können.

Schulreifetest Punkt 2: die Sprache und Kommunikationsfähigkeit
Ein schulreifes Kind sollte sich ausdrücken können. Sprich: Es sollte deutlich und in ganzen Sätzen sprechen. Zudem sollte Ihr Kind sich mehrere Arbeitsaufträge merken können, ohne ständig erneut nachfragen zu müssen. Auch sollte Ihr Sprössling konfliktfähig sein und über seine Probleme altersgerecht sprechen können.

Schulreifetest Punkt 3: Koordinationsfähigkeit – Augen-Hand-Koordination
Kann Ihr Kind mit der Schere umgehen und eine Malvorlage sauber ausmalen, ohne über den Rand hinauszufahren? Das sollte es können, wenn es schulreif ist. Auch sollte das zukünftige Schulkind einen Menschen möglichst detailgetreu malen können. Sprich: Die Körperteile müssen nicht perfekt, aber korrekt dargestellt werden.  

Schulreifetest Punkt 4: die mathematischen Kenntnisse
Ihr Kind sollte bis zehn zählen können, ohne dabei eine Zahl auszulassen. Auch sollte es fähig sein, kleinere Mengen auf einen Blick zu erkennen. Es sollte also ohne nachzuzählen drei bis fünf Gegenstände erfassen können. Ein schulreifes Kind muss zudem problemlos Größen zuordnen und schlussfolgern können. Fragen wie: "Was passiert, wenn…?", sollten also weitergedacht werden können.

Schulreifetest Punkt 5: Kontakt- und Teamfähigkeit
Kann Ihr Kind Kritik vertragen, ohne aggressiv und trotzig zu werden? Der Schulfähigkeitstest verlangt, dass Kinder sich in eine Gruppe einfügen und anpassen können. Es sollte auch einmal zurückstecken können. Auch sollte ein schulfähiges Kind auf Spielkameraden aktiv zugehen. Schulreife Kinder sollten zudem fähig sein, Verantwortung zu übernehmen: zum Beispiel täglich zuverlässig das Haustier füttern.

Der Schulreifetest für Eltern – nur eine Orientierungshilfe
Ob und wann Ihr Kind schulfähig ist, darüber kann der Schulreifetest für Eltern keine endgültige Auskunft geben. Der Schulfähigkeitstest kann aber durchaus als Orientierungshilfe dienen, um festzustellen, ob man von einer Schulreife ausgehen kann oder nicht. Sollten Sie unsicher sein, ob Ihr Kind tatsächlich schulfähig ist, sprechen Sie am besten mit dem Kindergartenbetreuungspersonal. Hier erhalten Sie im Zweifelsfall auch Adressen zur weiteren Frageklärung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: