Naturheilkunde Praxistipps

Schüßlersalzes Nr. 10: Welche Antlitzzeichen weisen auf Natrium sulfuricum hin?

Lesezeit: 2 Minuten Natrium sulfuricum ist das zehnte Schüßlersalz. Es wird auch als schwefelsaures Natrium oder als Natriumsulfat (Glaubersalz) bezeichnet. Dieses Mineralsalz befindet sich überwiegend in der Gewebsflüssigkeit und weniger in den Körperzellen. Es regt die Gallenflüssigkeit und die komplette Entgiftung an. Es ist für die Ausschleusung der Stoffwechselendprodukte zuständig. Welche Antlitzzeichen weisen darauf hin, dass Natrium sulfuricum benötigt wird?

2 min Lesezeit

Schüßlersalzes Nr. 10: Welche Antlitzzeichen weisen auf Natrium sulfuricum hin?

Lesezeit: 2 Minuten

Natrium sulfuricum reinigt das Bindegewebe und hat eine reinigende Funktion zwischen den Zellen, also im Extrazellularraum.  

Was sind die Antlitzzeichen von Natrium sulfuricum?

Liegt ein Mangel an diesem Mineralsalz im Organismus vor, so kann man dies an folgenden Mangelzeichen erkennen:  Ersichtlich ist eine aggressive Gesichtsröte, wobei der Mund und die Nase ausgespart sind. Die Stirn und die Schläfen schimmern gelb-grünlich. Das Gesicht sieht bei einem extremen Mangel aufgedunsen aus.

Diese Wasseransammlungen befinden sich jedoch nicht nur im Gesichtsbereich, diese können am gesamten Körper auftreten. Im Gesichtsbereich können auch bläulich-rötliche Verfärbungen der Nase, die sogenannte "Säufernase" und der Ohren sichtbar werden. Des Weiteren zeigen sich rötliche Verfärbungen am äußeren Augenwinkel.

Weitere Antlitzzeichen

Es kommt beim Mangelzustand im Körper zu einer Neigung zu Schuppen, zum struppigen, sprödem Haar und zu aufgesprungenen Lippen. Diese Symptome erscheinen plötzlich und verschwinden auch so schnell und plötzlich, wie sie gekommen sind. Ausschlaggebend ist auch das ständige fröstelige Gefühl, welches auch nachts im Bett sehr schlecht abzustellen ist.

Bei der Zunge zeigt sich ein bräunlicher oder gelblicher Belag. Der Mensch gibt an, dass er einen bitteren Geschmack im Mund hat. Die Zunge sieht darüber hinaus dreckig schmutzig aus. Ein anderes körperliches Mangelzeichen sind Warzen an den Händen. Als Körperliche Zeichen treten außerdem ein Blähbauch und ein gelblich-grünlicher Stuhlgang auf.

Da dieses Schüßlersalz die Ausscheidung anregt wird es bei Erkrankungen angewandt, bei denen die Ausscheidungsorgane Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Harnblase und dem gesamten Darmbereich eingesetzt werden müssen. Darunter fallen unter anderem die Verstopfung und gleichwohl der Durchfall.

Des Weiteren fallen hierunter die Harnwegsinfekte, Ikterus (Gelbsucht), Rheuma und der Alkoholabusus (Genuss von Alkohol). Natrium sulfuricum beschleunigt den Stoffwechsel, es baut um, verteilt und ist für die Verbrennung der Stoffwechselendprodukte zuständig. Es gibt den Ausscheidungsorganen Leber, Gallenblase und Nieren ihre Funktionsweisen wieder.

Die beste Einnahmezeit für dieses Schüßlersalz ist abends und nachts und zwar in heißem Wasser aufgelöste Tabletten.  Bei Erkrankungen sollten ein bis drei Mal täglich drei Tabletten im heißen Wasser langsam getrunken werden.  Die Anwendungsdauer kann je nach Erkrankung ein bis mehrere Monate betragen. Hierbei ist auch zu beachten, ob es sich um eine akute oder bereits chronische Erkrankung handelt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: