Naturheilkunde Praxistipps

Schüssler Salz Nummer zehn: Natrium sulfuricum – Was sind die Anwendungsgebiete

Lesezeit: 2 Minuten Das Schüssler Salz Nummer zehn, Natrium sulfuricum, ist Freunden von Fastenkuren wohlbekannt. In stofflicher Form als Glaubersalz genommen sorgt es für die notwendige Darmentleerung. Als Schüssler Salz angewendet dient es ebenfalls der Ausscheidung von Stoffwechselschlacken, sollte also Teil der Frühjahrsentgiftung sein. Lernen Sie weitere Anwendungen kennen.

2 min Lesezeit

Schüssler Salz Nummer zehn: Natrium sulfuricum – Was sind die Anwendungsgebiete

Lesezeit: 2 Minuten

Überblick über die Anwendungen von Schüssler Salz Nummer zehn

Natrium sulfuricum ist das dritte Natrium Salz unter den zwölf Funktionsmitteln. Es befindet sich wie alle Natrium Salze vor allem im Zwischenzellraum.

Bei folgenden Symptomen bzw. Situationen kann Natrium sulfuricum eingesetzt werden:

  • Zur Anregung der Harnausscheidung und Entwässerung des Organismus. Der Körper staut Flüssigkeit im Gewebe.
  • Bei Durchfällen, besonders hellfarbige, was auf einen gestörten Gallefluss hinweist. Achtung: Ist der Stuhl entfärbt, Sie immer müde und die Augen eventuell schon gelb: Ab zum Arzt, Sie haben vermutlich einen Gallestau, der auf eine Hepatitis hinweisen kann. Hier ist dann auch tatsächlich Schulmedizin gefragt und kein Heilpraktiker, auch wenn ich die Kollegen sonst immer empfehlen würde.
  • Rheumatisch-gichtige Beschwerden mit Schwellungen und Verschlimmerung bei Kälte
  • Harnsäureüberschuss (in Kombination mit Schüssler Salz Nummer neun Natrium phosphoricum)
  • Verminderte Galleabsonderung, Schwierigkeiten bei der Fettverdauung, Die Stühle sind klebrig, eventuell besteht Fettunverträglichkeit und der Magen macht dabei auch Schwierigkeiten
  • Husten ist schleimig, eventuell krampfig
  • Ausscheidungen im Allgemeinen schleimig und gelblich oder grünlich

Zum Verständnis der Anwendungen von Natrium sulfuricum

Das Schüssler Salz Nummer zehn ist das Natriumsalz der Schwefelsäure, Natriumsulfat. Durch den Schwefelanteil wirkt es stark entgiftend. Viele Giftstoffe, zum Beispiel Quecksilber, binden sich sehr gerne an Schwefel und können so leichter ausgeschieden werden.

Natrium sulfuricum wirkt außerdem stark wasseranziehend. Dadurch werden die Flüssigkeitsströme stimuliert und vor allem reguliert. Die Flüssigkeitsbewegungen funktionieren dadurch wieder richtig. So wird Wasser dort entzogen wo es zu viel ist, z. B. wird es aus dem Stuhl bei Durchfällen rückresorbiert.

Andererseits wird die Ausscheidung in allen Funktionsbereichen verstärkt: Harnausscheidung und Gallefluss werden angeregt. Mit der vermehrten Wasserausscheidung werden gleichzeitig vermehrt Gifte ausgeschieden. Das Spülwasser enthält eben eine Menge Dreck.

Einnahme von Schüssler Salz Nummer zehn

Wir verwenden Natrium sulfuricum in der D6. Da dieses Schüssler Salz die Ausscheidung anregt, nimmt man es am besten vormittags bis mittags. Der Körper scheidet in diesem Zeitraum aus, was er nachts durch die Leber entgiftet hat. Die Leber bindet die Gifte und macht sie so ausscheidungsfähig.

Will man diesen Prozess unterstützen, so gibt man zur Nacht das Schüssler Salz Nummer sechs Kalium sulfuricum. Zusätzlich Natrium phosphoricum am Nachmittag und schon hat man eine optimale zeitlich sinnvolle Entgiftungsanregung erreicht. Ideal zur Frühjahrskur mit Brennnessel und/oder Löwenzahn. Nehmen Sie jeweils zwei Tabletten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: