Naturheilkunde Praxistipps

Schüssler Salz Nummer drei: Ferrum phosphoricum – Was sind die Anwendungsgebiete?

Lesezeit: 2 Minuten Ferrum phosphoricum ist eines der am häufigsten verwendeten Schüssler Salze. Ein wichtigstes Anwendungsgebiet ist die Vorbeugung von Infekten. Ich wende es auch bei Kindern häufig an. Lernen Sie die genaue Verwendung kennen. Weitere überraschende Indikationen des biochemischen Salzes Nummer drei werden erläutert.

2 min Lesezeit

Schüssler Salz Nummer drei: Ferrum phosphoricum – Was sind die Anwendungsgebiete?

Lesezeit: 2 Minuten

Anwendungsgebiete von Ferrum phosphoricum

Ferrum phosphoricum ist das Eisensalz der Phosphorsäure. Dieses biochemische Funktionsmittel ist also "das Eisen" in der Biochemie nach Schüssler. Wir können es immer dann einsetzen, wenn eisenabhängige Funktionsabläufe im Körper gestört sind. Fassen wir die Anwendungen des Schüssler Salzes Nummer drei kurz zusammen, ergibt sich folgendes Bild:

  • Vorbeugung von grippalen Infekten
  • Alle Entzündungen im Körper
  • Leistungsabfall
  • Eisenmangelanämie
  • Eisenmangel in der Schwangerschaft
  • Rekonvaleszenz nach schweren Erkrankungen

Wie erklären sich diese Anwendungsgebiete des Schüssler Salzes Nummer drei?

Eisen ist für alle Atmungsprozesse im Körper extrem wichtig. Der rote Blutfarbstoff, das Hämoglobin enthält Eisen als zentrales Atom. Die Fähigkeit des Eisens Sauerstoff zu binden, erklärt sich einfach. Das Eisen rostet, d. h. es reagiert mit dem Luftsauerstoff in der Lunge. In den Geweben herrschen andere Bedingungen, so dass das Eisen den Sauerstoff wieder loslässt. Auch der rote Muskelfarbstoff Myoglobin und viele Enzyme der Atmungskette enthalten. Eisen.

Eisenmangel führt zu Müdigkeit und Leistungsabfall, die Energie ist weg. Bildhaft gesprochen laufen Sie in 5000m Höhe herum. Die Luft ist zu dünn, weil Sie den Sauerstoff nicht mehr ausreichend verwerten können.

Auch Ihr Immunsystem braucht dringend Eisen. Zu einen dient freier Sauerstoff dazu Erreger abzutöten. Außerdem brauchen auch die Fresszellen dringend Eisen. Nur dann können sie Bakterien und virusbefallene Zellen auffressen und sie so unschädlich machen.

Eine weiterer wichtiger Punkt zum Schluss: Eisen bindet Bakterientoxine. Diese Ausscheidungsgifte führen zur eigentlichen Entzündungsreaktion und Gewebeschädigung. Im Falle von Scharlach kann dies bis zur Herzinnenhautentzündung führen. Diese wird eben durch Stoffwechselprodukte der Streptokokken verursacht.

Deshalb werden meist Antibiotika gegeben. Dumm nur, dass diese – zugegeben im Extremfall lebensrettenden Medikamente – Eisen binden. Deshalb gibt Ihr Heilpraktiker Ihnen das Schüssler Salz Nummer drei Ferrum phosphoricum bei allen Entzündungen zusätzlich. Sinnvoll ist es außerdem Brennnesseltee zu trinken, diese wunderbare Pflanze enthält ebenfalls viel Eisen.

Anwendung von Ferrum phosphoricum

In der Selbstbehandlung verwenden wir das Schüssler Salz Nummer drei in unterschiedlichen Potenzierungen:

  • Die D3 bei Eisenmangel und zur Leistungssteigerung bis zu 10 Tabletten täglich.
  • Die D12 zur Infektprophylaxe akut ¼ stündlich eine Tablette, in der Rekonvaleszenz dreimal täglich eine.

Ansonsten suchen Sie doch einen Heilpraktiker auf, der Ihnen eine individuelle Therapie verordnen wird.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: