Familie Praxistipps

Schöne und warme Karnevalskostüme für die Kleinsten

Lesezeit: < 1 Minute Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und es fehlen noch Ideen und Anregungen für ein tolles Baby-oder Kleinkinderkostüm? Für eine gute Verkleidung können Eltern entweder tief ins Portemonnaie oder mit etwas Geschick in die Trickkiste greifen, damit auch die Kleinen an Karneval ein tolles und warm haltendes Kostüm haben.

< 1 min Lesezeit
Schöne und warme Karnevalskostüme für die Kleinsten

Autor:

Schöne und warme Karnevalskostüme für die Kleinsten

Lesezeit: < 1 Minute

Begeisterte Karnevalisten lassen es sich natürlich nicht nehmen, auch dem Nachwuchs die Freude des Verkleidens nahe zu legen. Nur leider ist es an Fasching oft fürchterlich kalt und die Kostüme oft aus sehr luftdurchlässigen Materialien. Gerade, wenn die Kleinen nur im Buggy sitzen, kann es schnell zu Kälteschauern kommen.

Da hilft eigentlich nur eine dicke Jacke über dem Kostüm, aber die verdeckt die bunte Kleidung und die ganze Verkleidung lohnt gar nicht mehr, weil man sie nicht sieht. Gelungene Alternativen sind Verkleidungen in einigen Nummern größer. So lassen sich leicht Jacken und Schneeanzüge darunter anziehen.

Zwar wirkt das Kleinkind dann oft wie eine kleine Kugel, friert dafür aber auch nicht und das Kostüm kommt perfekt zur Geltung. Eine andere Möglichkeit ist, ein Kostüm zu kaufen, das aus einem Cape besteht. Dieses lässt sich ebenfalls wunderbar über dicke Winterjacken schnüren und passt auch dann noch perfekt, wenn man sich im Warmen aufhält.

Karnevalskostüme schnell selbstgemacht

Sie wollen nicht viel Geld für ein Kostüm ausgeben, das sowieso nur ein Jahr passt und nur ein paarmal getragen wird? Mit etwas Übung können auch Mützen und Handschuhe blitzschnell in lustige und animalische Kostüme verwandelt werden. Dazu benötigt man einfach ein Motiv, Filz, Nadel und Faden.

So können zum Beispiel Krallen aus Filz an Handschuhe genäht werden oder eine graue Mütze wird im Handumdrehen mit einem bunten Eulengesicht versehen. Fertig ist das preiswerte Kostüm, das toll aussieht und eine gelungene Alternative zur Gesichtsbemalung ist, die für zarte Babyhaut sowieso nicht sonderlich geeignet ist. Außerdem lassen sich die witzigen Mützen und Handschuhe durchaus auch tragen, wenn keine Narrenzeit ist.

Bildnachweis: Andrey Bandurenko / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: