Fotografie Praxistipps

Schneller Effekt in Photoshop: Skylight Filter simulieren

Lesezeit: 2 Minuten Ein gängiger Filter in der Fotografie ist der Skylight Filter. Dieser macht die Farbstimmung des Bildes etwas wärmer. Mit den Möglichkeiten der Digitalfotografie ist die Verwendung eines Filters nicht mehr nötig. Simulieren Sie einen Skylight Filter ganz einfach in Photoshop.

2 min Lesezeit

Schneller Effekt in Photoshop: Skylight Filter simulieren

Lesezeit: 2 Minuten

Sie kennen den Effekt vom Blick in eine Landschaft: In der Entfernung wirkt alles blasser und blauer. Gegen den Blaustich setzten viele Fotografen den Skylight Filter ein, der die Aufnahme etwas wärmer macht.

Skylight Filter für warme Farbstimmung

Haben Sie eine Aufnahme, die Ihnen zu matt und kalt erscheint? Bei vielen Landschaftsaufnahmen wirkt der Skylight Filter stark verbessernd. Er macht das Bild nicht nur wärmer, sondern auch kontrastreicher. Dadurch scheinen die Farben intensiver.

Legen Sie auch nach der Aufnahme mit wenigen Klicks einen Skylight
Filter in Photoshop an. Öffnen Sie Ihre Aufnahme und legen Sie über der
Hintergrundebene eine neue Einstellungsebene vom Typ "Fotofilter" an.
Die Fotofilter wirken sich primär auf die Farbigkeit eines Bildes aus.
Lassen Sie "Luminanz erhalten" eingeschaltet, damit Ihr Bild nicht durch
die Farbänderung dunkler wird.

Wählen Sie einen der voreingestellten Warmfilter, zum Beispiel "Warmfilter (81)". Die Filter unterscheiden sich vom Farbton her leicht. Für den Skylight Filter ist nicht wichtig, welchen der Warmfilter Sie wählen. Stellen Sie die Dichte des Filters hoch, auf etwa 70%. Damit wirkt Ihr Bild zunächst extrem orange.

Stellen Sie den Ebenenmodus der Einstellungsebene von "Normal" auf "Weiches Licht". Der Ebenenmodus sorgt dafür, dass sich nicht nur die Farbigkeit des Bildes ändert, sondern auch der Kontrast erhöht wird.

Skylight Filter der Aufnahme anpassen

Falls Ihnen der Skylight Filter immer noch zu stark erscheint, vermindern Sie einfach die Dichte des Filters. Sie können noch mehr Kontrast in die Aufnahme bringen, indem Sie den Filter dichter einstellen. Falls nicht das gesamte Bild wärmer werden soll, bearbeiten Sie zusätzlich noch die Ebenenmaske.

Der Skylight Filter wirkt an manchen Stellen kontraproduktiv, wenn eine eigentlich kühle Partie des Bildes zu warm wird. In der Einstellungsebene können Sie diese Partien durch die Ebenenmaske schützen.

Verläuft die Grenze, die Sie dem Filter setzen möchten, an einer geraden Linien, wie dem Horizont oder einem Gebäude, nutzen Sie das Verlaufswerkzeug, um die Maske zu bearbeiten. Natürlich können Sie die Kontraststeigerung des Skylight Filters auch auf kühle Bildteile anwenden. Gehen Sie genauso vor, wie beim ersten Skylight Filter, aber wählen Sie auf den Voreinstellungen der Fotofilter einen Kaltfilter, zum Beispiel "Kaltfilter (80)".

Am schnellsten geht das, indem Sie den bereits angelegten Skylight Filter kopieren (Strg+J). Dann müssen Sie nur noch die Maske invertieren (Strg+I) und statt dem Warm- einen Kaltfilter einstellen. Nun ist Ihr Bild in allen Teilen kontrastreich, die Farben wurden jeweils verstärkt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: