Hobby & Freizeit Praxistipps

Schnell einsatzbereit – Die Wiederherstellungskonsole

Lesezeit: 2 Minuten Wenn ein normaler Start und ein Start im abgesicherten Modus nicht mehr möglich ist, verbleibt als letzte Rettung die Wiederherstellungskonsole. In der Wiederherstellungskonsole können Sie die Registry bearbeiten, um Ihr System wieder flott zu bekommen.

2 min Lesezeit

Schnell einsatzbereit – Die Wiederherstellungskonsole

Lesezeit: 2 Minuten
Wiederherstellungskonsole starten
Um die Wiederherstellungskonsole zu starten, booten Sie Ihren PC mit der Windows XP-CD. Legen Sie die Windows XP-CD ein und starten Sie Ihren PC neu. Zuerst werden die Treiber für XP geladen, dann erscheint der "Willkommen"-Bildschirm.
Hier können Sie mit der Taste "R" (Reparatur) den Reparaturvorgang auslösen, gefolgt von "K" (Konsole), um die Wiederherstellungskonsole zu aktivieren. Windows XP startet anschließend mit der Wiederherstellungskonsole.
Haben Sie die Wiederherstellungskonsole gestartet, sucht diese zuerst nach vorhandenen Windows-Installationen, die hoffentlich auch in einer Liste der auf der Festplatte gefundenen Installationen angezeigt werden. Gewöhnlich besteht diese nur aus dem Eintrag "C:Windows".

Anmeldung als Administrator erforderlich
Nachdem Sie die Nummer für die entsprechende Windows XP-Installation eingetippt haben, geben Sie das Kennwort für das Administratorkonto ein. Damit ist die Wiederherstellungskonsole einsatzbereit.
In der Wiederherstellungskonsole stellen Sie die Original-Registry der ersten Windows-Installation wieder her. Damit fährt Windows wieder hoch und Sie können Ihre wichtigsten Daten sichern.

So installieren Sie die Original-Registry
Windows legt nach der Installation automatisch eine Sicherung der Registrierungsdatenbank an. In der Wiederherstellungskonsole können Sie diese Sicherung reaktivieren.

In der Wiederherstellungskonsole verwenden Sie DOS-Befehle. Mit der rückgesicherten Registrierung können Sie Windows XP wieder starten. Bitte beachten Sie, dass diese Registrierung während der ersten Installation erstellt wurde. Aus diesem Grund fehlen alle Änderungen oder Einstellungen, die Sie nach der Erst-Installation vorgenommen haben.

So gehen Sie vor, um die Registry wiederherzustellen:

  1. Legen Sie die Windows XP-CD-ROM in ein CD-ROM-Laufwerk ein und starten Sie Ihren PC anschließend erneut.
  2. In der folgenden Abfrage bestätigen Sie den Startvorgang von der CD. Wenn die Willkommensseite angezeigt wird, starten Sie mit der Taste "R" die Wiederherstellungskonsole.
  3. Wählen Sie die Installation aus, auf die Sie von der Wiederherstellungskonsole aus zugreifen möchten (nur bei Dual-Boot- oder Multi-Boot-Systemen).
  4. Melden Sie sich mit dem Administratorkennwort an.
  5. Am Bildschirm erscheint die Eingabeaufforderung. Geben Sie anschließend die folgenden Befehle ein und schließen Sie jede Zeile mit "Enter" ab.
Md backup copy c:windowssystem32configsystem      c:windowsackupsystem.bak (Enter) copy c:windowssystem32configsoftware      c:windowsackupsoftware.bak (Enter) copy c:windowssystem32configsam      c:windowsackupsam.bak (Enter) copy c:windowssystem32configsecurity      c:windowsackupsecurity.bak (Enter) copy c:windowssystem32configdefault      copy c:windowsackupdefault.bak (Enter) delete c:windowssystem32configsystem (Enter) delete c:windowssystem32configsoftware (Enter) delete c:windowssystem32configsam (Enter) delete c:windowssystem32configsecurity (Enter) delete c:windowssystem32configdefault (Enter)
copy c:windows
epairsystem      c:windowssystem32configsystem (Enter) copy c:windows
epairsoftware      c:windowssystem32configsoftware (Enter) copy c:windows
epairsam      c:windowssystem32configsam (Enter) copy c:windows
epairsecurity      c:windowssystem32configsecurity (Enter) copy c:windows
epairsystem      c:windowssystem32configsystem (Enter) copy c:windows
epairdefault       c:windowssystem32configdefault (Enter)

Entfernen Sie die CD aus dem CD-ROM-Laufwerk und geben Sie den Befehl "exit" ein, um die Wiederherstellungskonsole zu beenden. Der Computer wird neu gestartet und Sie können wieder mit Windows arbeiten.

Beachten Sie aber, dass Arbeiten an der Registry immer auch ein gewisses Risiko beinhalten und nur von erfahrenen Computer-Nutzern durchgeführt werden sollten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: