Computer Praxistipps

Schluss mit Spionage: Anonym surfen mit Torpark

Lesezeit: < 1 Minute Im Internet besuchen wir häufig Seiten, auf denen wir private Daten eingeben. Browser, Cookies und Viren verraten dabei viele persönliche Informationen. Wenn Sie sicherheitsrelevante Seiten besuchen, können Sie anonym surfen.

< 1 min Lesezeit

Schluss mit Spionage: Anonym surfen mit Torpark

Lesezeit: < 1 Minute

Im Internet hat jeder Computer eine eindeutige Adresse, die IP. So können Server Ihnen Daten senden. Über die IP kann man jedoch auch einiges über Sie herausfinden. Wenn Sie lieber anonym surfen möchten, verwenden Sie Programme wir Torpark.

Anonym surfen

Die meisten Server der Webseiten die Sie besuchen, sammeln Daten. Dabei wird oft nicht nur Zeitpunkt des Besuchs protokolliert, sondern auch die Historie Ihres Browsers gespeichert. So können Fremde nachvollziehen, welche Seiten Sie im Internet besucht haben.

Mit einem Anonymisierungsdienst können Sie unerkannt bleiben. Online-Dienste wie anonymsurfen.com und hujiko.com sorgen dafür, dass Sie anonym surfen. Auf den entsprechenden Internet-Seiten geben Sie die Adresse der Seite ein, die Sie eigentlich besuchen möchten.

Der Anonymisierungsdienst leitet Ihre Anfrage dann über einen Proxy-Server um. So sind Sie selbst als Besucher einer Webseite nicht mehr zu erkennen. Der Umweg über einen Proxy-Server kostet allerdings etwas Zeit. Das langsame, aber anonyme Surfen eignet sich deshalb nicht für den Dauerbetrieb.

Torpark: Sicher und anonym surfen

Die kostenlose Software Torpark verschleiert ebenfalls Ihre Identität im Internet. Torpark enthält eine Portable-Version des Browsers Firefox und den Anonymisierungsdienst, der Ihre Anfragen über das Netzwerk "Tor" umleitet. Der Browser zum anonymen Surfen muss nicht installiert werden. Sie können Torpark zum Beispiel auch an fremden Rechnern von einem USB-Stick aus starten.

Torpark anonymisiert von Ihrem Computer ausgehende Anfragen nicht über einen Proxy, sondern über mehrere andere PCs. Die Route wird dabei ständig geändert, sodass kaum nachzuvollziehen ist, wer die Anfrage gesendet hat. Zusätzlich werden Daten verschlüsselt.

Wenn Sie Torpark zum anonymen Surfen benutzen, werden Sie eine Verlangsamung Ihrer Internetverbindung feststellen. Für den dauerhaften Gebrauch ist auch diese Methode nicht geeignet. Für den Besuch sicherheitsrelevanter Seiten, auf denen Sie persönliche Daten oder Bankverbindungen eingeben, lohnt sich die Sicherheitsmaßnahme jedoch.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: