Lebensberatung Praxistipps

Schlichtung statt Rosenkrieg – Scheidung auf sanftere Art

Lesezeit: 1 Minute Bei einer Scheidung fürchten sich viele vor langen Streitigkeiten und verletzenden Vorwürfen. Doch mit einer Schlichtung kann eine Trennung in Frieden gelingen: Gemeinsame Lösungen für Vermögen und Sorgerecht, und das alles rechtsverbindlich – runder Tisch statt kriegerischer Anwaltsschreiben.

1 min Lesezeit
Schlichtung statt Rosenkrieg – Scheidung auf sanftere Art

Schlichtung statt Rosenkrieg – Scheidung auf sanftere Art

Lesezeit: 1 Minute

Wer sich zu einer Scheidung entschlossen hat, der ist zwar oft einen Schritt weiter. Vor einem Neuanfang steht aber die Auseinandersetzung über die Vermögenswerte und oft auch über das Sorgerecht für die Kinder.

Schlichtung – Scheidung ohne Streit

Bei einer Schlichtung treffen sich die Beteiligten, also im Falle einer Scheidung die Noch-Eheleute, bei einem Schlichter. Dort klärt man in Gesprächen die gegenseitigen Vorstellungen und erarbeitet im Idealfall Lösungen, denen alle zustimmen. Das kann schneller gehen als ein herkömmmliches Verfahren, das meist mit zahlreichen Anwaltsschreiben und Gerichtsterminen einhergeht.

Ungelöste Konflikte, die bei einer Schlichtung an die Oberfläche kommen, können, anders als vor Gericht, zuerst betrachtet werden, bevor die Rechtsfragen an die Reihe kommen.

Schlichtung statt Rechtsanwalt

Die so erarbeiteten Vereinbarungen sind oft dauerhafter als ein vor Gericht erstrittenes Ergebnis, da sie von den Parteien selbst erarbeitet wurden. Findet die Schlichtung vor einer staatlich anerkannten Gütestelle statt, stellt die Vereinbarung einen Vollstreckungstitel dar, der die gleiche rechtliche Wirkung wie ein Gerichtsurteil hat.

Daraus kann, zum Beispiel in Unterhaltsfragen, die Zwangsvollstreckung betrieben werden. Den Scheidungsantrag selbst muss zwar ein Rechtsanwalt einreichen. Aber es gibt keine Auseinandersetzung vor Gericht. Die Kosten richten sich nach den Nettoeinkünften der Parteien; meist gibt es einen festen Stundensatz.

Schlichtung schont auch die Kinder

Vor allem Kinder leiden oft unter den Konflikten ihrer Eltern. Mit einer Trennung können sie sich erstaunlich schnell zurechtfinden, ist erst einmal eine Lösung gefunden. Was sie dagegen sogar in ihrer Entwicklung behindern kann, sind jahrelange Streitigkeiten. Auch Kinder können also von einer Trennung in Frieden profitieren.   Auch für die ehemaligen Partner kann ein neuer Anfang leichter sein, wenn sie keinen Groll mehr gegeneinander hegen.

Bildnachweis: nd3000 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):