Gesundheit Praxistipps

Schlank mit Sommersuppen

Lesezeit: 2 Minuten Machen Sie sich doch mal eine leckere Sommersuppe, wenn nicht ständig Salat auf Ihrem Ernährungsplan stehen soll. Das Besondere an Sommersuppen: Sie werden im Sommer gerne kalt serviert. Sommersuppen sind besonders lecker und erfrischend und können wegen ihres hohen Gemüseanteils auch ideal zum Abnehmen eingesetzt werden.

2 min Lesezeit

Schlank mit Sommersuppen

Lesezeit: 2 Minuten

Sommersuppe Gazpacho
Sie kommt aus Spanien. Die wichtigsten Zutaten:

  • Tomaten
  • Brot
  • Zwiebeln
  • Paprika
  • Gurken
  • Zum Würzen benötigen Sie: Olivenöl, Knoblauch, Essig, Wasser und Salz.

Die Konsistenz dieser Suppe variiert je nach Zubereitungsart, zwischen sehr flüssig und sämig. Häufig wird die Hälfte der Zutaten püriert, die andere Hälfte wird sehr klein gewürfelt. Je kleiner der Anteil der pürierten Zutaten ist, desto sämiger wird die Gazpacho. Servieren Sie dazu Weißbrot.

Sommersuppe Ajo blanco
Für die Knoblauchsuppe benötigen Sie:

  • gehackte Mandeln
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Wasser
  • Salz
  • Essig

Ajo blanco wird gerne zu einer gebackenen Kartoffel serviert. Sie können Sie aber auch mit Weintrauben oder Melone essen. Das Obst bildet einen fruchtigen Kontrast zur Suppe und wirkt gleichzeitig kühl und erfrischend.

Sommersuppe Gurkensuppe
Die Gurke wird püriert und mit Joghurt vermischt. Idealerweise eignet sich hierfür fettreduzierter Joghurt. Gewürzt wird die Suppe mit Knoblauch, Salz und Pfeffer. Kreuzkümmel und frischer Dill runden den Geschmack auf raffinierte Weise ab. Den letzten Pfiff aber erhält die Suppe durch etwas Zitronensaft.

Der Vorteil einer Gurkensuppe: Gurken wirken entwässernd und werden oft und gerne für eine sogenannte Entschlackung eingesetzt. Wenn Ihnen eine bloße Gurkensuppe zu langweilig ist, garnieren und verfeinern Sie die Gurkensuppe doch einfach mit dünnen Räucherlachsstreifen. Experimentieren Sie mit anderen Gewürzen wie beispielsweise mit Minze.

Sommersuppe Avocado-Suppe
Das pürierte Fruchtfleisch wird mit Gemüsebrühe und Naturjoghurt verfeinert. An Gewürze wird benötigt: Salz und Pfeffer. Damit erhält die Avocado-Suppe bereits ihren charakteristischen Geschmack. Ein Bund Dill macht die Suppe zu einer frischen Alternative für den Sommer. Wenn alle Zutaten vermischt sind, wird die Suppe kaltgestellt und später wohltemperiert und mit Dill garniert serviert.

Beilagen zu den Sommersuppen
Die klassische Beilage zu Sommersuppen ist Weißbrot. Gerne können Sie aber auch geröstete Brot- oder Weißbrotwürfel verwenden und in die Suppe geben. Auch Räucherlachsstreifen, angebratene Puten- oder Rindfleischstreifen eignen sich besonders gut als Suppeneinlage.

Rezept für eine Apfelsuppe
Die Zutaten (2 Portionen):

  • ½   Kilo Äpfel
  • ½ Liter Wasser
  • 3 Nelken
  • 1 EL Stärke
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 g Zucker
  • 1 Stange Zimt

Die Zubereitung:

  1. Schälen, vierteln, entkernen und schneiden Sie die Hälfte der Äpfel. Anschließend mit Zitronensaft beträufeln.
  2. Kochen Sie Nelken, Zimt und Zucker etwa 5 Minuten in Wasser.
  3. Nehmen Sie die Gewürze aus der Flüssigkeit (Zimt etc.). Die Stärke mit 6 EL Wasser anrühren. Angerührte Stärke unter Rühren zur Apfelsuppe geben und kurz aufkochen lassen.
  4. Die restlichen Äpfel bitte schälen, fein reiben und zur kalten Apfelsuppe hinzu geben.
  5. Schmecken Sie zum Abschluss die Apfelsuppe mit Zitronensaft und Zucker ab.

Fazit:
Sie sehen schon, die Vielfalt an Sommersuppen ist enorm. Sie sind schnell zubereitet und schmecken lecker und abwechslungsreich. Ihr Körper wird ausreichend gut mit Vitaminen und Nährstoffen versorgt und die Pfunde purzeln.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: