Gesundheit Praxistipps

Schimmel: Seien Sie vorsichtig bei Nahrungsmitteln

Lesezeit: 1 Minute Man möchte eine Scheibe Brot abschneiden und überlegt es sich ganz schnell anders: Schimmel. Diese unangenehme Überraschung in der Küche kennt jeder. Abschneiden oder lieber ganz wegwerfen? Das kommt auf die befallenen Lebensmittel an.

1 min Lesezeit
Schimmel: Seien Sie vorsichtig bei Nahrungsmitteln

Schimmel: Seien Sie vorsichtig bei Nahrungsmitteln

Lesezeit: 1 Minute

Schimmel ist gesundheitsschädlich

Es gibt verschiedene Arten von Schimmel, unbedenkliche und gesundheitsschädliche. Blauschimmel gibt manchen Käsen seinen charakteristischen Geschmack und ist harmlos. Andere, fusselig aussehende Schimmel, können auf Lebensmitteln jedoch giftig sein. Am gefährlichsten ist Schimmel an Körnern.

Aber es gibt nicht nur den sichtbaren, pelzigen Schimmel, sondern auch nadelähnliche Hyphen und Schimmel-Gifte, die die Nahrungsmittel durchdringen. Die Gifte werden auch durch Kochen nicht unschädlich gemacht.

Dem Schimmel vorbeugen:  

  • Kaufen Sie frisches Obst und Gemüse.
  • Halten Sie Lebensmittel kühl.
  • Halten Sie Salate, Gemüse und Obst trocken.
  • Waschen Sie sie erst direkt vor dem Verzehr, da die Feuchtigkeit die Bildung von Schimmel begünstigt.

Schimmel: Diese Nahrungsmittel bei Befall sofort wegwerfen

  • Brot
  • Getreideprodukte
  • Fleisch
  • Nüsse
  • Erdnussbutter
  • Frischkäse
  • Joghurt
  • Marmelade
  • Sirup
  • Apfelmus
  • weiches Obst (beispielsweise Pfirsiche)

Den Schimmel wegschneiden…

Kann man bei größeren Obst- und Gemüsesorten wie Äpfeln, Kartoffeln, Blumenkohl oder Zwiebeln. Aber großzügig ausschneiden! Auch bei hartem Käse können Sie den Schimmel mit einem Sicherheitsabstand von 2 – 3 cm ausschneiden und den Rest noch essen. Bei Trauben und Beeren genügt es, die befallenen Früchte auszusortieren und die restlichen gründlich zu waschen.

Aber im Zweifelsfall gilt: Wenn Sie sich bei einem schimmeligen Nahrungsmittel nicht sicher sind – werfen Sie es weg.

Bildnachweis: gumpapa / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: