Hobby & Freizeit Praxistipps

Rücktritt vom Kaufvertrag: Wenn fehlerhaftes Navi im Neuwagen nicht repariert werden kann

Lesezeit: < 1 Minute Ein Mann hatte für knapp 50.000 Euro einen Neuwagen gekauft. Doch das Navi funktionierte häufig nicht. Nach der Reklamation des Käufers unternahm der Händler drei umfangreiche Nachbesserungsversuche. Indes: Keiner führte zum gewünschten Erfolg – das Navi verweigerte weiterhin den fehlerfreien Betrieb. Da trat der Neuwagenbesitzer vom Kaufvertrag zurück. Zu Recht, urteilten die Richter des Oberlandesgerichts Köln (Az. 3 U 70/06).

< 1 min Lesezeit

Rücktritt vom Kaufvertrag: Wenn fehlerhaftes Navi im Neuwagen nicht repariert werden kann

Lesezeit: < 1 Minute

Der Käufer hätte sogar schon nach dem zweiten erfolglosen Versuch das Navi zu reparieren den Kaufpreis zurückverlangen dürfen. Dass nicht der gesamte Pkw, sondern nur das GPS-System mangelh aft war, sei unerheblich. Die Richter: Ein funktionierendes Navi sei für die Gebrauchstauglichkeit eines Neuwagens erheblich. Zudem hätte ein erneuter Austausch den Nachbesserungsaufwand auf über 5 % des Fahrzeugpreises erhöht.  

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: