Krankheiten Praxistipps

Rückenschmerzen: Zu viel Fernsehen schadet dem Kinderrücken

Lesezeit: 2 Minuten Wer viel sitzt hat häufig Rückenschmerzen. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Da ist es kein Wunder, dass Kinder, die lange vor dem Fernseher oder dem Computer sitzen, häufig Rückenprobleme haben.

2 min Lesezeit
Rückenschmerzen: Zu viel Fernsehen schadet dem Kinderrücken

Rückenschmerzen: Zu viel Fernsehen schadet dem Kinderrücken

Lesezeit: 2 Minuten

Rückenprobleme gehören für viele Menschen zum Alltag. Rund 80 Prozent der Erwachsenen geben an, öfter unter Rückenschmerzen zu leiden. Bei rund der Hälfte der Bundesbürger sind Rückenschmerzen ein ständiger Begleiter. Aber auch Kinder haben immer öfter Rücken-, Nacken-, Schulter- und Kopfschmerzen.

Wie Rückenschmerzen entstehen

Eine der Hauptursachen für Rückenprobleme ist häufiges und langes Sitzen. Denn Sitzen kann zu Verspannungen und Fehlhaltungen führen. Weiter schwächt langes Sitzen die Rückenmuskeln. Zudem ist der Druck auf die Wirbelsäule im Sitzen deutlich höher als beim Gehen oder Liegen. Da viele Menschen im Sitzen arbeiten und abends noch vor der Glotze sitzen, ist es kein Wunder, dass Rückenschmerzen die häufigste Berufskrankheit ist.

Wie norwegische Wissenschaftler herausgefunden haben, sind auch immer mehr Kinder von Rücken- oder Nackenproblemen betroffen. Besonders leiden Kinder, die viel Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer verbringen.

Vielsitzer mit Rückenproblemen

Bei ihrer Studie untersuchten Wissenschaftler um Torbjørn Torsheim von der norwegischen Universität Bergen mehr als 30.000 Kinder und Jugendliche und befragten sie zu ihrer Fernseh- und Computernutzung. Dabei stellten die Wissenschaftler einen klaren Zusammenhang fest: Je länger Jugendliche vor einem Fernseher sitzen, desto häufiger hatten sie Rückenprobleme. Bei den befragten Mädchen gab es zudem einen direkten Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und dem Fernsehverhalten bzw. der Computernutzung. Die Wissenschaftler nehmen an, dass die Zeit, die man vor dem TV oder dem Monitor sitzt, entscheidend ist. Je länger man vor dem Bildschirm sitzt, desto größer sind die Probleme. Zweifelhaft ist aber noch, ob wirklich der Fernseher Schuld an den Rückenschmerzen ist.

Das Problem von Henne und Ei

Die Hauptschuld an den Problemen der Jugendlichen dürfte nämlich die fehlende Bewegung haben. Doch dieses Problem erinnert an das Huhn und das Ei. Sitzen die Jugendlichen so viel vor der Glotze, weil sie Rückenschmerzen haben oder bekommen sie Probleme, weil sie viel Sitzen und keinen Sport treiben. Diese Thematik soll das Thema der nächsten Untersuchung sein.

Bildnachweis: Andrey Popov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: