Lebensberatung Praxistipps

Rückenschmerzen: Immer Stress mit dem Kreuz

Lesezeit: < 1 Minute Fast 30 Prozent aller Deutschen klagen über Rückenschmerzen. Oft sind nicht nur Stress und Überlastung der Grund, sondern auch Folge der dauernden Schmerzen. Entlastung heißt die Devise.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Rückenschmerzen: Immer Stress mit dem Kreuz

Lesezeit: < 1 Minute

Viele Rückenschmerzen sind sogenannte "unspezifische" Schmerzen. Das bedeutet, dass keine klare organische Ursache für das Schmerzgeschehen zugrunde liegt. Genau das macht diese Art der Schmerzen so schwer erträglich. Man weiß oft nicht, wo man ansetzen muss, um sich besser zu fühlen. Das verursacht Stress. Dieser wiederum sorgt dafür, dass sich die Muskeln anspannen, was zu noch mehr Schmerzen und Stress führt. Ein Teufelskreis.

Entspannung der Skelettmuskulatur lindert Rückenschmerzen
Gleichgültig, ob Stress oder eine Fehlbelastung zu Ihnen Rückenschmerzen führen, Lockerung ist der erste Schritt für weniger Schmerzen. Eine Übung, die Ihrer angespannten Muskulatur hilft zu entspannen, haben wir hier für Sie notiert. Sie wirkt so einfach wie nützlich und ist überall problemlos durchführbar, auch mehrfach am Tag.  

Die Rückenschmerzen samt Stress wegdrehen

  • Stellen Sie sich aufrecht hin. Die Füße sind etwa hüftbreit auseinander.
  • Halten Sie den Kopf gerade und fixieren Sie mit den Augen einen Punkt ein Stück weit von Ihnen entfernt. Stellen Sie sich vor, Ihr Kopf würde an einem unsichtbaren Faden hängen, der an Ihrem Scheitel befestigt wäre.
  • Ihre Arme hängen locker an der Seite Ihres Körpers herunter.
  • Drehen Sie jetzt die Hüfte von rechts nach links und wieder zurück. Die Arme dürfen dabei weit ausschwingen. Der Kopf und die Füße bleiben gerade. Sie bewegen nur die Wirbelsäule.
  • Achten Sie darauf, die Drehung nicht durch die Kraft der Arme zu bewerkstelligen. Sie soll aus der Hüfte heraus kommen.
  • Beobachten Sie bewusst das Lockern der Muskeln, die Beweglichkeit Ihres Rückens, das Loslassen von Stress. 

Falls Ihre Rückenschmerzen von körperlichen Schäden an der Wirbelsäule herrühren (Bandscheibenschäden etc.), sollten Sie diese Übung nur dann machen, wenn Ihr Arzt damit einverstanden ist. Bei symptomatischen Schmerzen ist alles, was die Skelettmuskulatur entspannt hilfreich, um den Kreislauf von Rückenschmerzen, Stress, reaktive Verspannung, mehr Schmerzen, noch mehr Stress zu durchbrechen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: