Krankheiten Praxistipps

Rückenschmerzen durch Rückensünden im Büro: Telefon einklemmen

Lesezeit: < 1 Minute Häufig entstehen Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Verspannungen im Büro. Denn langes Sitzen und eine schlechte Körperhaltung sorgen für Verspannungen und Fehlhaltungen. Eine der häufigsten Rückensünden im Büro ist, den Telefonhörer unters Kinn zu klemmen.

< 1 min Lesezeit

Rückenschmerzen durch Rückensünden im Büro: Telefon einklemmen

Lesezeit: < 1 Minute

Rückenschmerzen durch falsche Körperhaltung
In vielen Büros gehört Stress zum normalen Arbeitsalltag. Während man E-Mails bearbeitet, und den Terminkalender begutachtet, klingelt das Telefon oder das Handy. Um wenigstens die Arme frei zu halten, klemmt man sich kurzerhand den Telefonhörer unters Kinn. Doch für den Rücken ist diese Körperhaltung extrem schlecht.

Denn durch das lange Sitzen und damit verbundene Fehlhaltungen, ist der Nacken ohnehin häufig verspannt. Wer viel vor dem Monitor arbeitet, sitzt häufig mit hochgezogenen Schultern am Arbeitsplatz. Das führt häufig zu Nackenverspannungen. Klemmt man nun das Telefon unters Kinn und hält diese Position mehrere Minuten, verkrampfen sich die Nackenmuskeln und die Verspannungen werden schlimmer, statt dass sich die Nackenmuskeln entspannen könnten. Rückenschmerzen sind die Folge.

Nackenverspannungen resultieren häufig in Schon- und Fehlhaltungen. Dadurch wird auch der Rücken in Mitleidenschaft gezogen. Daher sind Nacken- und Rückenschmerzen in vielen Büros ein ständiger Begleiter.

Freisprechanlage schützt vor Rückenschmerzen
Wer häufig telefoniert und dabei die Arme und Hände frei bewegen muss, sollte eine Freisprechanlage oder, um die Kollegen nicht zu stören, ein Headset benutzen. So kann man telefonieren, ohne dem Nacken und dem Rücken zu schaden und die Rückenschmerzen bleiben aus.

Richtig telefonieren, um Rückensünden zu vermeiden
Um die Nackenmuskeln zu entspannen, hilft es, regelmäßig den Kopf zu bewegen. Kopfkreisen oder den Kopf zu einer Seite zu neigen entspannt ebenfalls die Nackenmuskeln. Zudem sollte man immer wieder daran denken, die Schultern vor dem Rechner nicht nach oben zu ziehen. Beim Telefonieren kann man auch einfach aufstehen und die kleinen Übungen machen, insbesondere wenn man ein Headset benutzt, um die Nackenmuskeln zu entspannen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: