Krankheiten Praxistipps

Rückenschmerzen durch Rückensünden im Büro: Beine überschlagen

Lesezeit: < 1 Minute Häufig entstehen Rückenschmerzen durch so genannte Rückensünden im Büro. Denn langes Sitzen und eine schlechte Körperhaltung sorgen für Verspannungen und Fehlhaltungen. Eine der häufigsten Rückensünden im Büro ist die Beine überschlagen.

< 1 min Lesezeit

Rückenschmerzen durch Rückensünden im Büro: Beine überschlagen

Lesezeit: < 1 Minute

Bequeme Haltung am Arbeitsplatz löst Rückenschmerzen aus
Wenn man bei der Arbeit schon viel sitzen muss, nimmt man wenigstens eine bequeme Sitzhaltung ein. Das sind aber häufig auch Rückensünden. Viele finden es zum Beispiel bequem, die Beine übereinander zu schlagen. Für den Moment mag das vielleicht komfortabler sein, doch für den Rücken ist diese Sitzposition nicht wirklich gesund.

Jeder, der viel im Sitzen arbeitet, neigtohnehin dazu, eine Fehlhaltung einzunehmen. Die Folge sind Rückenschmerzen. Denn durch das viele Sitzen wird die Rückenmuskulatur geschwächt. Dadurch kommt es leicht zu Verspannungen und verschiedenen Rückenproblemen. Durch überschlagene Beine werden diese Probleme noch einmal verstärkt.

Warum die Beine übereinander schlagen zu Rückenschmerzen führt
Wenn man im Sitzen ein Bein über das andere schlägt, kippt das Becken leicht auf eine Seite. Dadurch können Verspannungen entstehen oder bereits bestehende Verspannungen verstärkt werden. Die Rückenmuskeln können nicht ausruhen und Rückenschmerzen sind eine häufige Folge dieser Rückensünde.

Zudem können die übereinander geschlagenen Beine die Nerven abdrücken. Wahrscheinlich kennt jeder das Gefühl der eingeschlafenen Gliedmaßen. Dieses Taubheitsgefühl entsteht, wenn ein Nervenreiz nicht mehr ungehindert über die Nervenbahnen weitergegeben werden kann. Bei übereinander geschlagenen Beinen ist das häufiger der Fall.

Die richtige Beinhaltung für den Rücken
Für den Rücken ist es besser, die Beine parallel auf den Boden zu stellen und öfter auszustrecken oder zu bewegen. Dabei ist es rückenschonend, immer wieder die Hüfte zu bewegen, das Gewicht zu verlagern und ab und zu die Wirbelsäule durchzudrücken. Und auch wenn es der Chef nicht gerne sieht, ist es gesund, die Beine hin und wieder einmal hochzulegen. Das entlastet nicht nur den Rücken, sondern unterstützt den Blutfluss in den Beinen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: