Krankheiten Praxistipps

Rhagaden und Fissuren: die psychosomatischen Ursachen behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Rhagaden und Fissuren sind Haut- und Schleimhauteinrisse. Sie kommen meist an der Nase, dem Mund und am Ende des Verdauungskanals vor. Die Rhagaden können auch psychische Ursachen haben. Welche das sind und was Sie dagegen tun können, lesen Sie hier.

2 min Lesezeit

Rhagaden und Fissuren: die psychosomatischen Ursachen behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Es gibt zwei Hauptprobleme, wenn Rhagaden und Fissuren auftreten:

  • ein Konflikt zwischen Selbstkontrolle einerseits und dem Bedürfnis zu explodieren andererseits
  • ein Hin- und Hergerissensein zwischen körperlicher Abstinenz und dem Wunsch, der starken Erregung nachzugeben

Rhagaden sind wie Erdbebenverwerfungen

Rhagaden schauen unter dem Mikroskop aus wie Verwerfungen nach einem Erdbeben. Auf beiden Seiten des Einrisses hat sich Haut aufgebaut und man sieht in der Mitte eine dünne Hautschicht.

Mein Tipp: Versuchen Sie, sich an Situationen zu erinnern, in welchen Sie gezwungen waren, Wut und Rachegefühle zu unterdrücken. Mussten Sie die "Faust in der Tasche" machen? Wenn diese Situationen oft vorkamen, so sind sie ein Patient, der sich immer am Riemen reißen musste oder glaubte, es zu müssen. Haben Sie deshalb starke Schuldgefühle? Trifft das auf Sie zu? Dann ist der erste Schritt, dass Sie diese Emotionen als Teil Ihrer selbst anerkennen. Jeder darf mal verärgert sein.

Wut und Rache sind mächtig und sie suchen nach einem Ausweg. Es tritt eine zerreißende Spannung auf, in welchem das Gewissen mit dem Hass um die Vorherrschaft kämpft. Das körperliche Ergebnis ist eine Rhagade oder eine Fissur. Ist die Fissur am Anus, dann sollten Sie sich fragen, welche Person so starke Emotionen in Ihnen weckt, dass Sie ihr am liebsten entgegenschmettern würden: "Du kannst mich mal am Abend besuchen!"

Rhagaden und Fissuren – Mein Tipp:

Sie haben Rhagaden an den Händen und verhalten sich vorsichtig, damit sie nicht aufreißen. Besorgen Sie sich eine weiche Unterlage und legen diese auf ein Möbelstück, das sicher steht. Binden Sie die betroffene Hand in ein Tuch, lassen die ganze Enttäuschung und Zerstörungswut hochkommen, indem Sie sich die erlittenen Situationen vorstellen und schlagen Sie auf den Tisch!

Auch mehrmals, je nachdem wie Sie sich fühlen. Sie werden die Erleichterung spüren, auch wenn die Hände bluten. Die Spannung verschwindet augenblicklich.

Schwere körperliche Konflikte

Mundwinkelrhagaden und Analfissuren befinden sich an Körperstellen, die zugleich erogene Zonen sind. Daraus leitet sich der zweite Teil meiner Psychosomatik ab: Patienten mit diesen Beschwerden sind in Sachen Liebe brütende Naturen mit einem sehr starken Wunsch nach Vereinigung mit dem Partner.

Rhagaden- und Fissurenpatienten sind sehr leidenschaftlich und einer tiefen Liebe fähig. Ihre Liebe ist oft verzehrend und deshalb kann sie für den Partner belastend sein. Die betroffenen Patienten haben deshalb Schuldgefühle.

Mein Tipp zur Liebe

Ich bin kein Oswald Kolle – deshalb in aller Kürze: Sie tragen in punkto Körper Schuldgefühle mit sich herum, die Sie quälen. Machen Sie sich klar, dass Sie heute aus dem Fegefeuer entlassen werden. Mit Entlassungsurkunde! Stellen Sie sich eine solche Situation bildlich vor. Dann tritt auch auf seelischer Ebene nach und nach Entspannung ein. Ich wünsche Ihnen alles Glück, das Sie nun verdienen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...