Essen & Trinken Praxistipps

Rezepte zur Fastenzeit: Kichererbsen-Suppe

Lesezeit: 1 Minute Sie haben sich überlegt: Dieses Jahr esse ich zwischen Karnval und Ostern kein Fleisch. Wir helfen Ihnen dabei. Wir stellen Ihnen ein leckeres Rezept zur Fastenzeit vor: Kichererbsen-Suppe.

1 min Lesezeit
Rezepte zur Fastenzeit: Kichererbsen-Suppe

Rezepte zur Fastenzeit: Kichererbsen-Suppe

Lesezeit: 1 Minute

Vorbereitung

Spülen Sie die Kichererbsen aus der Dose (200 g) gut ab. Würfeln Sie drei Zwiebeln fein, waschen Sie eine Stange Lauch gründlich und schneiden Sie ihn in Ringe. Würfeln Sie 250 g Ananas und heben Sie den Saft auf.

Zubereitung

Braten Sie die Zwiebeln in 2 EL Öl an. Verwenden Sie nach Möglichkeit Sesamöl dafür, neutrales Öl tut es jedoch auch. Fügen Sie 400 ml Gemüsebrühe, 50 g Kokoscreme, Lauch und Kichererbsen hinzu. Lassen Sie einige Minuten kochen. Verrühren Sie inzwischen 250 g Natur-Joghurt mit dem Ananassaft und 1 EL Zucker. Geben Sie 1 EL Currypulver und die Ananas in die Suppe und lassen Sie alles fünf Minuten auf kleiner Stufe weiter kochen.

Nehmen Sie dann die Suppe von der Kochstelle und rühren Sie die Joghurtmischung unter. Schmecken Sie mit Salz und Zucker ab und erhitzen Sie die Suppe dann noch einmal leicht. Servieren Sie die Suppe mit einem Klecks Crème fraîche.

Variationen

Statt Kokoscreme und Brühe können Sie auch einfach 150 ml Wasser, 400 ml Kokosmilch und gekörnte Gemüsebrühe für 500 ml verwenden. Statt Dosenananas ist auch frische Ananas toll, kaufen Sie in diesem Fall 250 ml Ananassaft für die Joghurtmischung hinzu.

Statt Ananas können Sie die Suppe auch mit Mango zubereiten.

Bildnachweis: okkijan2010 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...