Gesundheit Praxistipps

Rezepte für gute Vorsätze: Gebackene Champignons mit Walnuss-Pesto

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie sich vorgenommen, sich gesünder und bewusster im neuen Jahr zu ernähren? Mit einer Handvoll Walnüsse können Sie ins neue Jahr genüsslich starten. Denn Walnüsse schmecken nicht nur gut, sie sind auch sehr gesund.

2 min Lesezeit
Rezepte für gute Vorsätze: Gebackene Champignons mit Walnuss-Pesto

Rezepte für gute Vorsätze: Gebackene Champignons mit Walnuss-Pesto

Lesezeit: 2 Minuten

Walnüsse versorgen unser Körper mit ungesättigten Fettsäuren, die wichtig für die Entwicklung des Gehirns sind. Außerdem beinhalten die Nüsse viele Vitamine und Spurenelemente, darunter auch Zink – unentbehrlich in der Erkältungszeit.

Walnüsse: Soviel Gesundheit steckt drin

Walnüsse sind wegen ihres hohen Fettgehalts von 65 Prozent zwar wahre Kalorienbomben, aber dennoch sehr gesund. Zwei Drittel der enthaltenen Fettsäuren sind mehrfach ungesättigt. Der Körper kann diese nicht selbst bilden, braucht sie aber unter anderem für die Entwicklung des Gehirns und der Nervenzellen – sie müssen daher mit der Nahrung stets zugeführt werden.

So enthalten 100 Gramm Walnusskerne zum Beispiel 7,5 Gramm der wichtigen alpha-Linolensäure. Dazu sind die Nusskerne reich an Zink (ein wichtiges Spurenelement unter anderem für Leber und Haare sowie unser Immunsystem) und Kalium (fürs Herz). Außerdem enthalten sie Magnesium, Phosphor, Eisen, Kalzium und die Vitamine A, B1, B2, B3, C, E sowie Pantothensäure.

Nüsse lassen sich leicht in die tägliche Nahrungsaufnahme einbauen. Kosten Sie einmal Riesenchampignons mit selbstgemachtem Walnuss-Pesto! Diese Rezepte werden Ihnen im Folgenden von unserem Ernährungsexperten Vadim Vl. Popov präsentiert.

Rezept für Riesenchampignons mit Walnuss-Pesto

Zutaten für 3-6 Portionen:

  • 6 Riesenchampignons (zirka 400 g)
  • 3 Esslöffel Walnussöl
  • 80 g selbstgemachtes Walnuss-Pesto (Rezept siehe unten in diesem Artikel)
  • 30 g frischer Parmesan
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Riesenchampignons schmecken mit selbstgemachtem Pesto besonders gut. 6 Riesenchampignons mit einem weichen Tuch trocken abreiben. Stiele herausdrehen und beiseite legen.
  2. Eine große Auflaufform oder 6 kleine Förmchen leicht einölen. Die Hüte der Riesenchampignons mit zirka 2 Esslöffeln Walnussöl dünn einpinseln und die Riesenchampignons mit der offenen Lamellenseite nach unten in die Auflaufform legen. Grill auf Stufe 3 vorheizen. Riesenchampignons zirka 5 Minuten auf der mittleren Schiene grillen, bis sie hellbraun werden.
  3. Riesenchampignons wenden und die Ränder noch einmal leicht einölen. Riesenchampignons mit je 2 Teelöffeln Pesto füllen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Riesenchampignons auf der mittleren Schiene zirka 5-6 Minuten grillen.
  4. Inzwischen in einer Pfanne restliches Walnussöl erhitzen. Stiele der Riesenchampignons würfeln und darin anbraten. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen und als Beilage zu den Riesenchampignons mit Pesto reichen.

Im Folgenden lesen Sie das Rezept für Walnusspesto.

Rezept für Walnuss-Pesto

Zutaten für 1 Glas Pesto à 400 ml:

  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Walnusskerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cl Olivenöl oder Walnussöl
  • 1 Esslöffel geriebener Parmesan
  • ½  Teelöffel Meersalz
  • ½ Teelöffel weißer Pfeffer

Zubereitung:

Die Petersilie von den Stielen zupfen und waschen. Gut trocken schütteln. Alle Zutaten im Blitzhacker mixen. Die Konsistenz des Pesto sollte ganz fein sein. Eventuell noch etwas Oliven- bzw. Walnussöl dazugeben. Fertig!

Mein Tipp: Petersilie durch frische Salbeiblätter ersetzen!

Mit frischen Salbeiblättern schmeckt Ihr Pesto besonders delikat. Einfach mal ausprobieren!

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit!

Artikel zum Thema „Leckere Rezepte mit Walnüssen & Walnussöl“

Für Fragen stehe ich Ihnen als Bio-Koch, erfahrener Ernährungscoach sowie Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: Martin Rettenberger / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: