Hobby & Freizeit Praxistipps

Rezept kreativ: Sinnliches Schokofondue (Teil 3)

Lesezeit: 2 Minuten Mit einem "Tschüss, bis gleich" beenden Sie das Telefongespräch und atmen einmal tief durch. Ihre Freunde sind gerade in der Nähe und wollen auf einen Sprung und eine Tasse Kaffee vorbei schauen. Kuchen können Sie in den paar Minuten nicht herbeizaubern. Doch Ihr Obstkorb ist gut gefüllt und Schokolade ist auch genügend da. Das sind die Zutaten für ein zartschmelzendes Schokofondue. Damit verwöhnen Sie Ihre Gäste und Ihre Sinne.

2 min Lesezeit

Rezept kreativ: Sinnliches Schokofondue (Teil 3)

Lesezeit: 2 Minuten

Schokolade – sinnlicher Luxus für jeden Geldbeutel
Schokolade. Fast jeder liebt sie und trotzdem scheut diese Köstlichkeit die Öffentlichkeit: Viele von uns essen sie im stillen Kämmerlein, um nicht als willensschwach und verführbar zu erscheinen. Das schlechte Gewissen nimmt uns den Genuss und lässt uns in kurzer Zeit mehr hineinstopfen, als uns gut tut.

Holen Sie die Köstlichkeit heraus aus der dunklen Nische. Probieren Sie das kinderleichte Rezept und teilen diese sinnliche Freude mit Ihren Gästen. Denn zum Sinnspruch: "Geteilte Freude ist doppelte Freude", können Sie getrost hinzufügen: "Geteilte Schokolade sind halbe Kalorien".

Rezept für Schokofondue
Das brauchen Sie:

  • Frische Früchte. Es eignen sich alle Fruchtsorten, deren Fruchtfleisch aufgespießt werden kann: Erdbeeren, Bananen, Äpfel, Birnen, Ananas, Mango, Melone, Trauben
  • auch Kekse und piekbare Nüsse eignen sich zum Dippen
  • 200 g Schokolade nach Wahl
  • 400 g Sahne (kann teilweise mit Milch ersetzt werden)
  • nach Belieben einen Schuss Likör oder Fruchtsaft, Chilischote oder Zimt
  • Fondue-Topf, Stövchen. Für andere Warmhaltevariante siehe Kreativ-Tipp unten.
  • Spieße (Zahnstocher (sehr kurz, aber in der Not o. k.), Schaschlik-Spieße aus Holz, Fondue- oder normale Gabel (Vorsicht – wird heiß).

So geht Schokofondue 

  • Waschen Sie die Früchte und schneiden Sie das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke.
  • Brechen Sie die Schokolade und geben sie mit der Sahne in einen Topf auf den Herd. Lassen sie beides bei mäßiger Hitze schmelzen. Dauer-Rühren und nicht kochen lassen!
  • Nach Wunsch kommt nun ein Schuss Likör oder Saft dazu. Für Abenteuerlustige eine angeritzte Chilischote. Im Winter verfeinert eine Prise Zimt.
  • Die geschmolzene Schokolade halten Sie auf dem Tisch warm und flüssig in einem Fondue-Topf oder ähnlichem.
  • Jeder in der Runde spießt ein Fruchtstück auf einen Pieker und taucht dieses in die warme Schokolade, beim Auftauchen kurz abtropfen lassen und mmmhhh…

Kreativer Tipp für Ihr Schokofondue
Ihnen läuft das Wasser im Mund zusammen, möglichst schnell wollen Sie ein reifes Früchtchen in der Schokosauce versenken. Was auf dem Rezept steht, haben Sie im Haus – doch Sie besitzen weder Fondue-Topf noch Stövchen.

  • Stellen Sie Teelichte in ein Edelstahl-Nudelsieb und platzieren darauf ein  Metallgefäß mit der geschmolzenen Schokolade.
  • Oder Sie erklären eine Stehparty kurzerhand als trendig und scharen sich alle direkt um den Schokotopf auf dem Herd. Mit einigen brennenden Kerzen um die – aufgeräumte und saubere – Kochstelle, wirkt die Situation bewusst gestaltet und nicht, als wäre ein Rudel gieriger Wölfe eben mal vorbei gekommen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):