Hobby & Freizeit Praxistipps

Rezept kreativ: Pappmache (Teil 4)

Lesezeit: < 1 Minute Bei diesem Rezept wird tatsächlich gekocht. Jedoch nicht gegessen. Dafür befriedigt Pappmache ebenfalls die Sinne. Den Tastsinn. Und die kreative Ader. Denn in diesem Bastel-Material liegen fast unbegrenzte Möglichkeiten verborgen.

< 1 min Lesezeit

Rezept kreativ: Pappmache (Teil 4)

Lesezeit: < 1 Minute

Pappmache – echte Hand-Arbeit
Sie sind kreativ. Dann stimmen Sie mir wahrscheinlich zu: es ist ein wunderbarer Genuss mit den Händen ins Volle zu greifen. Zu quetschen, zu matschen. Und im besten Fall etwas Neues zu erschaffen.

Pappmache heißt die einfache Lösung zum Bastel-Sinnes-Genuss. In fast jedem Haushalt sind die Zutaten vorhanden. Greifen Sie dazu in den Stapel alter Zeitungen. Zusätzlich kramen Sie eine angebrochene Packung Tapeten-Kleister hervor. Nach der Rupf- und Zupf-Fleißarbeit erhalten Sie einen Stoff, bei dem große und kleine Handwerker ihre Kreativität austoben können.

Rezept für Pappmache

Das brauchen Sie:

  • Zeitungspapier
  • Kochtopf
  • Tapetenkleister-Pulver
  • Handrührer oder Zauberstab

Ran an den Matsch

  • Zerreißen Sie das Zeitungspapier in möglichst kleine Stücke. Das ist zeitaufwändig. Sollten Sie einen Aktenvernichter besitzen, werfen Sie ihm das Papier zum Fraß vor. Die langen Papierstreifen reißen Sie kürzer.
  • Die Zeitungsschnippsel kochen Sie mit Wasser auf. Für die Menge einer Tageszeitung geben Sie 1,5 l Wasser hinzu und lassen den Papierbrei 20-30 Minuten kochen. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht verdampft. Füllen Sie eventuell nach.
  • Nun kommen Handrührer oder Zauberstab zum Einsatz: zerkleinern Sie damit den Papiermatsch.
  • Lassen Sie den Matsch abkühlen und drücken das Wasser heraus.
  • Fügen Sie Kleister-Pulver hinzu. Je Handvoll Papiermasse genügt ein Esslöffel Kleister.
  • Kneten Sie die Masse durch.

Pappmache-Ideen
Mit Pappmache haben Sie ungezählte Bastel-Möglichkeiten. Ob Sie mit den Kindern Essen für Puppenküche oder Kaufladen herstellen. Deko-Objekte oder Masken gestalten oder Geschenk-Gutscheine greifbar machen. Auf jeden Fall können Sie hinterher zufrieden sagen: das ist echt von Hand gemacht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: