Computer Praxistipps

Resource Hacker: So speichern Sie Symbole von Programmen in 3 Schritten als Grafik

Lesezeit: 2 Minuten Unter Windows sind Sie es gewohnt, auf kleine grafische Symbole, so genannte Icons, zu klicken, um Programme oder Dateien unkompliziert zu öffnen. Wenn Sie die Grafiken, die hinter den Icons hinterlegt sind aber auf Ihrem Rechner speichern wollen, ist das auf den ersten Blick nicht möglich. Wie es mit einem kleinen Gratis-Tool dennoch unkompliziert funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

Resource Hacker: So speichern Sie Symbole von Programmen in 3 Schritten als Grafik

Lesezeit: 2 Minuten

In vielen Situationen ist es interessant, die Grafiken, die ein bestimmtes Programm symbolisieren, als Datei auf der Festplatte Ihres Rechners abzuspeichern. Sei es, weil Sie eine Dokumentation zu einem Programm schreiben wollen und die Grafik zur Illustration benötigen oder weil Sie das kleine Programmsymbol gerne in eine PowerPoint-Präsentation einbauen wollen.

Um die kleinen Bilder als Datei zu speichern, können Sie natürlich über die "Druck"-Taste ein Bildschirmfoto erstellen und das Icon dann in einem Grafikprogramm ausschneiden. Die Qualität ist dann allerdings eher schlecht. Hinzu kommt, dass Sie bei einem Bildschirmfoto auch den Windows-Hintergrundbildschirm mitfotografieren der dann an den Rändern des Zielbildes zu sehen ist. Glücklicherweise geht es auch einfacher, wenn Sie auf das Programm Resource Hacker setzen.

So extrahieren Sie Programm-Symbol ganz einfach in drei Schritten

  1. Laden Sie das Programm Resource Hacker aus dem Internet herunter und installieren Sie es auf der Festplatte Ihres Rechners. Nachdem Sie die Anwendung gestartet haben, wählen Sie unter dem Menübefehl "File" das Kommando "Open" aus.
  2. Wählen Sie jetzt eine ausführbare Datei aus (Dateiendung .EXE) zu der Sie das Programmsymbol speichern wollen. Für eine Demonstration eignet sich die Datei "Notepad.exe", die Sie im Windows-Verzeichnis finden.
  3. Die Inhalte der Datei werden jetzt auf der Programmoberfläche von Resource Hacker dargestellt. Klicken Sie in der Baumstruktur auf den Eintrag "Icon". Hier finden Sie das Programmsymbol der ausgewählten Anwendung. Bitte beachten Sie, dass viele Programme das Icon sogar in verschiedenen Auflösungen bereitstellen. Klicken Sie das Symbol jetzt mit der rechten Maustaste an und wählen Sie aus dem Aufklappmenü den Eintrag "Copy" aus. Das Symbol wird jetzt in die Zwischenablage von Windows befördert. Öffnen Sie jetzt ein beliebiges Grafikprogramm und fügen Sie das Bild dort über die Tastenkombination "Strg" und "V" ein.

So finden Sie die Symbole, die unter Windows verwendet werden

In der vorhergehenden Schritt-für-Schritt-Anleitung haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie die Symbole zu einem bestimmten Programm im Handumdrehen auf Ihrer Festplatte als Grafik speichern. Wenig bekannt ist, dass es auch unter Windows Dateien gibt, in denen riesige Sammlungen von Icons schlummern, die sich ebenso leicht abrufen und speichern lassen. Windows verwendet hier Dateien mit der Endung DLL. Auf die greift das Betriebssystem zu, wenn es ein Icon zu einem bestimmten Programm abrufen muss.

Eine ganze Reihe von Icons, auf die Windows zurückgreift, finden Sie, wenn Sie über Resource Hacker die Datei "Shell32.dll" aus dem Windows-Verzeichnis im Unterordner "System32" öffnen. Diese lassen sich dann genauso bearbeiten, wie die Symbole von einzelnen Programmen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: