Familie Praxistipps

Rauchen in der Schwangerschaft: So gelingt Ihnen das Aufhören

Lesezeit: 2 Minuten Rauchen in der Schwangerschaft gilt auch heute noch als Tabu. Kaum eine schwangere Raucherin spricht darüber, obwohl es die Gesundheit des Kindes stark beeinträchtigt. Lesen Sie hier, wie Sie ganz einfach mit dem Rauchen in der Schwangerschaft aufhören können.

2 min Lesezeit
Rauchen in der Schwangerschaft: So gelingt Ihnen das Aufhören

Rauchen in der Schwangerschaft: So gelingt Ihnen das Aufhören

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Frauen rauchen – doch wie sieht es aus, wenn genau diese Frauen schwanger werden? Ist das Aufhören, das von vielen schwangeren  Raucherinnen dennoch gewollt ist, wirklich so einfach möglich?

Eine Studie hat herausgefunden, dass nahezu 60% dieser Frauen in der Schwangerschaft weiterrauchen. Die wenigsten Frauen stehen dazu und rauchen sogar heimlich, auch wenn Sie immer das schlechte Gewissen plagt.

Rauchen in der Schwangerschaft schadet mehr als Sie denken

Dass das Rauchen in der Schwangerschaft schädlich und ungesund für das ungeborene Baby ist, weiß jeder Mensch, dennoch können sich wenige Raucherinnen wirklich vorstellen, welche Folgen ein Zug an einer Zigarette haben kann.

  • Raucherkinder sind oftmals entwicklungsverzögert. Auch wenn es auf den ersten Blick rein körperlich nicht sichtbar ist, so können Spätfolgen, z. B. Sprachstörungen auftreten, deren Ursprung auf das Rauchen in der Schwangerschaft zurückgeht.
  • Raucherbabys werden meist eher geboren und haben ein geringeres Geburtsgewicht.

So gelingt Ihnen das Aufhören

Rauchen aufzuhören ist auf der einen Seite sehr schwer, das Problem kennen viele Raucher. Und dennoch gibt es nun Nichtraucher, die nahezu spielend einfach damit aufhören konnten. Was war hierbei der Unterschied?

  • Planen Sie nicht, dass und wann Sie mit dem Rauchen in der Schwangerschaft aufhören möchten. Verlängern Sie lediglich die Rauchpausen und tun Sie sich in dieser Zeit, wo Sie vermutlich zum Rauchen gegangen wären, etwas Gutes, wie eine Tasse Tee. Lenken Sie sich bewusst ab – halten Sie sich aber die Option offen, später eine Zigarette zu rauchen. Der Trick an der Sache ist, dass Druck immer Gegendruck erzeugt.
  • Verwöhnen Sie Ihren Körper, denn er leistet immens viel. Machen Sie sich bewusst, welche Gabe und Fähigkeit Sie als Frau mit Ihrem Körper besitzen: Sie erschaffen neues Leben! Ist das nicht wunderbar?
  • Ein Arzt hat eine spezielle Form der Hypnotherapie entwickelt, die er kostenlos ins Netz gestellt hat. Versuchen Sie es einfach und hören Sie sich die hypnotisch wirkende Entspannungsgesichten gegen das Rauchen an.

Sie werden sehen, dass sich Ihr Problem von allein erledigen wird und Sie bestimmt auch bald rauchfrei sein werden. Sie werden staunen, wie gut es Ihnen danach gehen wird und wie viel Geld Sie zudem sparen werden.

Bildnachweis: nd3000 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: