Gesundheit Praxistipps

Ratschläge gegen Sonnenstich und Hitzschlag

Lesezeit: 2 Minuten Wer sich zu lange und ungeschützt in der Sonne aufhält muss mit gefährlichen gesundheitlichen Folgen rechnen. Zu viel Sonne und Hitze können unserer Gesundheit schaden. Wer die ersten Anzeichen wahrnimmt sollte dann professionell handeln. Lesen Sie hier, wie Sie sich gegen Sonnenstich und Hitzschlag schützen können und wie Sie diese behandeln.

2 min Lesezeit
Ratschläge gegen Sonnenstich und Hitzschlag

Ratschläge gegen Sonnenstich und Hitzschlag

Lesezeit: 2 Minuten

Jedes Lebewesen benötigt Sonnenlicht und die Wärme der Sonnenstrahlen. Nach dem Winter sollten die Sonnenanbeter darauf achten langsam den Körper wieder an die Sonne zu gewöhnen. Wer sich zu schnell und zu lange der Sonne aussetzt riskiert einen Sonnenbrand im Frühjahr.

Wenn der Kopf des Menschen zu viel Sonne abbekommt kann es zu einem Sonnenstich kommen. Die starke Hitze auf dem Kopf löst dann eine Irritation in der Hirnhaut aus. Das wiederum führt zu Entzündungsreaktionen im gesamten Körper. Es sind nicht die UV-Strahlen sondern ist eine thermische Reaktion. Das haben neuere wissenschaftliche Untersuchungen ergeben.

Kennzeichen für einen Sonnenstich

Bei einem Sonnenstich  haben die Menschen haben meist einen puderroten Kopf. Sie klagen über Kopfschmerzen und innere Unruhe. Auch Ohrgeräusche und Nackenschmerzen können auftreten. Viele müssen sich übergeben und haben Bewusstseinsstörungen. Fieber bleibt aus.

Wie helfe ich einen Sonnenstich-Betroffenen

Den Betroffenen aus der Sonne in den Schatten holen. Den Kopf mit kühlen und feuchten Tüchern bedecken. Keinesfalls Eiswürfel benutzen. Viele, die einen Sonnenstich haben, fühlen sich angenehmer wenn der Oberkörper leicht erhöht ist. Ist der Betroffene bei Bewusstsein geben sie ihm Wasser zum trinken. Keinesfalls ein kaltes Bier oder der gleichen, auch wenn er danach verlangt.

Sie sollten dann sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen um einen Hitzschlag auszuschließen. Wenn nötig den Notarzt verständigen. Zu Hause ist dann Bettruhe angesagt bis eine Besserung eintritt.

Der Sonnenstich kann verhindert werden, wenn Sie eine Kopfbedeckung tragen. Besonders gefährdet sind Arbeitnehmer die mit freiem Oberkörper im Freien arbeiten. Bei ständiger Bewegung (Arbeit) wird die Sonneneinstrahlung nicht so intensiv empfunden.

An heißen Tagen sollte jeder mindestens einen halben Liter mehr trinken als sonst.

Der Hitzschlag

Er wird ausgelöst durch körperliche Überanstrengung in einer heißen Umgebung. Wer dann nicht genug Sauerstoff (frische Luft) bekommt kann einen Hitzschlag erleiden. Das kann Saunabesucher genau so treffen wie Gießereiarbeiter am Hochofen oder Sportler die in der Sommerhitze trainieren.

Im Gegensatz zum Sonnenstich steigt die Körpertemperatur bis auf 40 Grad Celsius an und demzufolge lebensbedrohlich. Hier kann das Temperaturregelsystem im Körper zusammenbrechen in dem die Schweißproduktion versagt.

Die Symptome sind Bewusstseinsstörungen und Ermattung des gesamten Körpers. Auf alle Fälle den Notarzt rufen.

Bildnachweis: absolutimages / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: