Familie Praxistipps

Prüfungsangst ade – So geht Ihr Kind selbstsicher in jede Prüfung

Lesezeit: 2 Minuten Sina geht gern in die Schule – sie mag die Lehrer und ihre Klassenkameraden, und die Lerninhalte machen ihr Spaß. Doch immer wenn eine Prüfung ansteht, leidet sie unter Übelkeit, Schlafstörungen und Kopfschmerzen – sie hat Prüfungsangst. Zeigt Ihr Kind ähnliche Symptome? Lesen Sie hier, was Sie dagegen unternehmen können.

2 min Lesezeit
Prüfungsangst ade – So geht Ihr Kind selbstsicher in jede Prüfung

Prüfungsangst ade – So geht Ihr Kind selbstsicher in jede Prüfung

Lesezeit: 2 Minuten

Woher kommt die Prüfungsangst?

Im Grunde ist ein bestimmtes Maß an Aufregung und Anspannung etwas ganz Natürliches. Das ist sogar positiv, denn es hilft, die Konzentration auf diese wichtige Anforderung zu fokussieren.

Jeder Mensch erlebt das mehr oder weniger.  Die Ungewissheit über die Aufgabenstellung und die zu bewältigenden Prüfungsinhalte führt dazu, dass Nervosität entsteht, die sich auch körperlich zeigt. Doch ein Zuviel führt zu regelrechten Angstzuständen mit Denkblockaden.

Was tun gegen die Prüfungsangst?

  • Das „A und O“ gegen Prüfungsangst ist eine gute Vorbereitung. Fragen Sie Ihr Kind vor einer Leistungskontrolle ab. Weisen Sie es darauf hin, was es alles gut beherrscht und verschaffen Sie Ihm so die nötige Sicherheit. Unterstützen Sie es auch bei Referaten aktiv – lassen Sie sich den Text mehrmals vortragen und machen Sie ihm dabei klar, wie flüssig und verständlich der Vortrag schon ist.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Kind Strategien, wie es auf Unvorhergesehenes oder „Black-Outs“ reagieren kann. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, was es tun kann, wenn es beispielsweise bei einem Referat nicht mehr weiter weiß: Hier helfen kleine Karteikarten, auf denen die wichtigsten Aspekte in Stichpunkten notiert sind. Sollte Ihr Kind also einmal stecken bleiben, so kann es hier spicken. Das reduziert die Angst vor dem Versagen.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind dazu, sich genau über die Prüfungsmodalitäten zu erkundigen: Wie lange dauert die Prüfung, welcher Lernstoff wird abgefragt, welche Aufgabenformate wird die Prüfung enthalten? Auch bei einem Referat ist es wichtig, dass Ihr Kind schon im Vorfeld mit der Lehrkraft spricht und eventuell den Ablauf oder das Handout vorzeigt und ein Feedback dazu einholt. So weiß Ihr Kind, dass es „auf dem richtigen Weg“ ist und gar nicht viel schief gehen kann.

Fazit: Es ist natürlich, dass ein Kind vor einer wichtigen Prüfung sehr angespannt ist. Ermutigen Sie es dazu, die Strategien anzuwenden, die ihm die nötige Sicherheit geben, um einen Leistungsnachweis erfolgreich zu meistern.

Lesen Sie dazu auch meine Artikel:

Bildnachweis: mpix-foto /  stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: