Computer Praxistipps

Problem gelöst: in 3 Schritten zum Notfall-Zugriff auf die FritzBox

Lesezeit: < 1 Minute Die FritzBox von AVM ist der am weitesten verbreitete Router in Deutschland. Das ist wenig verwunderlich, denn die Hardware zeichnet sich durch eine einfache Einrichtung, viel nützliche Funktionen und eine übersichtliche Konfigurationsoberfläche aus. Was ist aber, wenn Letztere sich nicht öffnen lässt? In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie durch ein Hintertürchen auf den Router gelangen.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Problem gelöst: in 3 Schritten zum Notfall-Zugriff auf die FritzBox

Lesezeit: < 1 Minute

Der Erfolg der FritzBox ist nicht zuletzt auf die sehr intuitive Konfigurationsoberfläche zurückzuführen. Auch Computerlaien können hier einen Internetzugang freischalten, Nummern für Telefon und Faxgerät einrichten oder DECT-Telefone konfigurieren. Außerdem bietet die Oberfläche zahlreiche Möglichkeiten, die Ihnen beispielsweise die Nutzung des Browser als NAS-Server erlauben oder die Einrichtung eines Heimnetzwerkes ermöglichen.

So lassen sich dann Filme im Internet streamen, Daten eines an die FritzBox angeschlossenen Speichermediums auch aus der Ferne auslesen, oder Leuchten und Elektrogeräte im Haushalt schalten. Was ist aber, wenn der Router den Zugriff auf die Konfigurationsoberfläche versagt? In diesem Fall helfen einige Tricks und im Notfall ein wenig bekanntes Hintertürchen, dass Sie als "Sesam öffne dich" für die FritzBox einsetzen können.

In 3 Schritten zu den FritzBox Konfigurationen

  1. In jedem Fall erreichen Sie die Konfiguration der FritzBox über Ihren Browser. Starten Sie den auf Ihrem PC und geben Sie in der Adresszeile "fritz.box" gefolgt von der Eingabetaste ein.
  2. Wenn die Verbindung hergestellt ist, gelangen Sie nach der Passworteingabe direkt auf die Oberfläche des Routers und können über die Menüs die gewohnten Einstellungen vornehmen.
  3. In bestimmten Situationen kann es aber passieren, dass die FritzBox den Zugriff über das Standard-Kommando verweigert. Für diesen Fall hat AVM ein kleines Hintertürchen eingebaut. Geben Sie anstelle von "fritz.box" die IP-Adresse "169.254.1.1", gefolgt von der Eingabetaste in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Spätestens jetzt sollte die Konfigurationsoberfläche des Routers erscheinen.

Im Zweifelsfall immer per Kabel konfigurieren

In den meisten Situationen wird die FritzBox für die Verteilung von Daten über das drahtlose Netzwerk (WLAN) genutzt. Das gilt auch für die Konfiguration, die in der Regel drahtlos erfolgt. Wenn Sie die Konfigurationsoberfläche der FritzBox aber, aus welchen Gründen auch immer, nicht erreichen können, sollten Sie den Router über ein Netzwerkkabel mit dem Computer verbinden. Häufig lässt sich das Zugriffsproblem auf diese einfache Weise lösen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: