Essen & Trinken Praxistipps

Probieren Sie Felchen vom Bodensee – Leicht und lecker

Lernen Sie die wohlschmeckenden Fische kennen, die besonders in der Bodenseeregion hohen Stellenwert haben. Probieren Sie ein einfaches und leckeres Gericht mit Felchen und Gemüse, das sich hervorragend für die Frühlings- und Sommerzeit eignet.

Probieren Sie Felchen vom Bodensee – Leicht und lecker

Autor:

Probieren Sie Felchen vom Bodensee – Leicht und lecker

Wissenswertes über die Felchen:

Im Bodensee gibt es vier Typen aus der Felchen-Familie: Blaufelchen, Gangfisch, Sandfisch und der vermutlicherweise inzwischen ausgestorbene Kilch. Der wohlschmeckende Speisefisch, der in anderen Regionen als Maräne oder Renke bekannt ist, gehört zur Familie der Lachsfische.

Er hält sich bevorzugt in den kühleren Bereichen des Sees auf und ernährt sich von Zooplankton. Für die Berufsfischer haben Felchen mit Abstand die größte Bedeutung: 2010 lag der Anteil am Gesamtfang bei über 70%. Ein klassisches Gericht im Frühling und Sommer sind Felchen auf Gemüse. Hier das Rezept dazu.

Zutaten (für vier Personen):

  • 4 Felchen, ganz, küchenfertig ausgenommen
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 4 Tomaten
  • frische Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Sahne
  • 125 ml Weißwein
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Butter oder Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Die Felchen waschen und innen mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie und Schnittlauch klein hacken und einen Teil davon in den Fisch geben. Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter oder Olivenöl andünsten. In Scheiben geschnittene Karotten und Lauch sowie gewürfelte Tomaten und die Erbsen dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen.

Anschließend mit Weißwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer und den übrigen Kräutern abschmecken. Zum Schluss die Sahne dazugeben. Dann alles in eine große Auflaufform gießen und die Felchen darauf legen. Das Ganze im Backofen bei 180°C ca. 25 -30 Minuten garen und dabei immer wieder mit dem Sud begießen oder im Dampfgarer bei 160°C ca. 20-25 Minuten mit Wasserdampf dämpfen.

Tipps: Der Fisch ist auf jeden Fall durchgegart, wenn die Augen weiß werden. Der zum Kochen verwendete Weißwein, z. B. ein trockener Grauburgunder, passt natürlich ideal als Begleitgetränk. Anstatt der Felchen können je nach Verfügbarkeit und Geschmack auch andere Fische wie Barsch- oder Dorscharten verwendet werden. Das gleiche gilt für das Gemüse: je nach Geschmack und Saison können die Zutaten variiert werden.

Guten Appetit!

Bildnachweis: Piotr Wawrzyniuk / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: