Familie Praxistipps

Prickeln: Was ist das und was wird dafür benötigt?

Lesezeit: 2 Minuten Prickeln ist eine Basteltätigkeit, die in Kindergärten und Grundschulen durchgeführt wird und die dann häufig mit den Jahren in Vergessenheit gerät. Dabei kann Prickeln auch noch im fortgeschrittenen Alter Spaß machen, schließlich ist es für Kreativität nie zu spät. Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel!

2 min Lesezeit
Prickeln: Was ist das und was wird dafür benötigt?

Prickeln: Was ist das und was wird dafür benötigt?

Lesezeit: 2 Minuten

Der ein oder andere kennt Prickeln vielleicht noch aus dem Kindergarten oder der Grundschule, doch nicht jedem ist es ein Begriff. Dabei ist es nicht nur in jungen Jahren ein schönes Hobby, sondern kann auch im Erwachsenenalter Spaß machen, den Geist entspannen und die Kreativität fördern.

Wie funktioniert Prickeln?

Beim Prickeln werden Motive nicht mit einer Schere ausgeschnitten, sondern mit einer speziellen Prickelnadel ausgestanzt und dann vom Papier getrennt. Dafür wird auf Tonpapier oder dünne Pappe ein Motiv nach Wahl aufgezeichnet und auf eine weiche Unterlage (entweder Moosgummi, dickes Filz oder eine spezielle Prickelunterlage) gelegt.

Mit der speziellen Nadel wird das Motiv dann entlang der vorgezeichneten Linie ausgestochen. Dafür wird immer wieder in kleinem Abstand nebeneinander die Nadel auf die Linie des Motivs gestochen, bis es sich irgendwann heraustrennt. Beim Heraustrennen des Motivs sollte nicht zu fest am Papier gezogen werden, da die Gefahr besteht, dass es sonst zerreißt.

Zum Prickeln werden folgende Utensilien benötigt:

  1. Prickelnadel

Prickelnadeln können im Bastelladen gekauft, oder im Internet bestellt werden. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Längen.

  1. Prickelunterlage

Wer keine spezielle Prickelunterlage kaufen möchte, kann auch auf Moosgummi oder dickes Filz zurückgreifen. Wichtig ist, dass die Unterlage dick genug ist, damit die Nadel sie nicht durchsticht und den sich darunter befindenden Tisch beschädigt.

  1. Pappe/Tonpapier

Bei der Farbe des Tonpapiers sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass das Tonpapier nicht zu dünn ist, dann besteht nämlich die Gefahr, dass es einreißt. Ist es zu dick, kommt die Nadel eventuell nicht durch. In jedem Bastelladen findet man für diese Problematik eine Beratung durch die Verkäufer.

Prickeln ist ein tolles Hobby für Kinder

Für Kinder ist Prickeln ein schönes Hobby, das zudem ungefährlicher ist als das Arbeiten mit der Schere. Dennoch sollte das Bewusstsein der Kinder auch für die Prickelnadel geschärft werden, schließlich können auch damit Verletzungen verursacht werden.

Auch Erwachsene können Spaß am Prickeln haben

Prickeln entspannt den Geist und fördert die Kreativität, schließlich erfolgt die Auswahl von Motiven ganz frei aus der Fantasie heraus. Es können sowohl schlichte, einfache Motive geprickelt werden als auch aufwändige und anspruchsvollere. Erwachsene, die auf der Suche nach einem neuen kreativen Hobby sind, können sich am Prickeln versuchen.

Prickelsets mit Nadel und Unterlage sind ebenso wie Tonpapier günstig zu bekommen und wer nach einem stressigen Arbeitstag abschalten und sich kreativ noch etwas austoben möchte, kann prickeln. Auch gemeinsam mit Kindern zu prickeln macht Spaß und erfreut sowohl die Kleinen als auch die Eltern. Zudem können sich Erwachsene von der Kreativität der Kinder noch etwas abgucken, die in der Regel ohne groß nachzudenken einfach anfangen und mit jedem neuen Versuch kleine Kunstwerke erschaffen.

Bildnachweis: Karin & Uwe Annas/AdobeStock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: