Praxistipps Verein

Praxiswissen: Das Angebot des Vereins erweitern

Lesezeit: 2 Minuten Die heutige schnelllebige Zeit fordert Mensch, Verein und Unternehmen in besonderem Maße. Es ist absolut wichtig, in seinen persönlichen Expertisen immer up to date zu sein. Die Konkurrenz schläft nicht. Die Entwicklung des Vereinsangebotes darf nicht stillstehen. Dieser Artikel gibt Ihnen eine Hilfestellung dazu.

2 min Lesezeit

Praxiswissen: Das Angebot des Vereins erweitern

Lesezeit: 2 Minuten

Wir können uns im Verein ein Beispiel am Handel bzw. der Industrie nehmen. Das Konsumverhalten und die Bedürfnisse von Konsumenten haben sich rasant verändert. Die Industrie reagiert regelmäßig mit neuen Innovationen und Produkten darauf.

Der Gedanken von stetiger Weiterentwicklung muss auch in den Köpfen aller Vorstände implementiert werden. Der Kopf ist das richtige Stichwort. Denn in unseren Köpfen fängt jeder Change Management Prozess an. Erst wenn es im Kopf "Klick" gemacht hat und man mit Begeisterung etwas ändern möchte, werden tatsächlich auch die nötigen Schritte übernommen. Dabei ist es natürlich auch wichtig, andere Personen im Umfeld ebenfalls davon zu begeistern.

Der Wandel geht auch in Vereinen Richtung Dienstleister, weil eben auch Unternehmen wie Fitness-Studios, Reha-Zentren oder selbst die Unterhaltungsindustrie mit innovativen Produkten auf dem Konsolenmarkt, wie Nintendo mit Wii Fit oder Microsoft mit Kinect die Menschen dazu animiert, Zuhause vor der Spielekonsole Sport zu betreiben. Innovationsgedanke ist ganz wichtig!

Um nicht nur von der Theorie zu sprechen, möchte ich Ihnen ein paar praktische Einblicke geben, wie das Angebot in bestimmten Vereine bzw. Abteilungen erweitert werden kann

Sportvereine

Generell gilt: Trendsportarten sollten integriert werden

  • Fußballverein – Beachsoccer, Offenheit zu Altensport wie Nordic-Walking, Laufgruppen
  • Tennisverein – Tennisfußballgruppen
  • Badmintonverein – Speedminton 

Kulturvereine

Generell gilt: Nicht zu idealistisch denken und im eigenen Schwerpunktgebiet versuchen, eine möglichst große Masse anzusprechen.

Da es ganz unterschiedliche Ausrichtungen in kulturellen Vereinen gibt, möchte ich an dieser Stelle nur ein paar allgemeine Hilfestellungen geben. Ein Schauspielverein könnte regelmäßig Theaterstücke mit ungewöhnlichen Zielgruppen bzw. Darstellertypen (z. B. Behinderte oder Kinder) durchführen, um Interesse in der Gesellschaft zu erzeugen. Der richtige Weg ist, Menschen für die eigene Sache zu begeistern und dieses Resultat sollte wieder andere Menschen begeistern. Mit anderen Worten also: Sie begeistern Kinder für ein Theaterstück und das Resultat, das Theaterstück, begeistert deren Eltern und Bekannte.

Sonstige Vereine

Aber auch Vereine wie "Anonyme Alkoholiker", Mietvereine oder kirchliche Vereine können ihr eigenes Angebotsportfolio optimieren. Jeder findet in der heutigen Zeit immer wieder einige Ansätze, womit man einfach und schnell interessanter für andere Menschen wird. Dies ist also ein Thema, das wirklich alle Vereine betrifft. Nicht nur Sportvereine. Deshalb ist es auch so interessant.

Ein abschließender Tipp noch: Sehen Sie Ihr Vereinsangebot von der Seite Ihrer Mitglieder. Was könnte besser sein, wo gibt es Bedarf und was muss man optimieren? Eine kleine Umfrage kann Ihnen wichtige Antworten geben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: