Praxistipps Verein

PR im Verein: Instrumente optimieren

Für viele Amateurvereine ist PR, also Öffentlichkeitsarbeit, eine Sache, die nur unnötig Geld kostet. Jedoch betreibt jeder Verein verschiedene PR-Kanäle. Wichtig ist die Abstimmung und Koordination. Möchten Sie wissen, wie Sie Ihre Vereins-PR optimieren können? Dieser Beitrag erklärt es Ihnen.

PR im Verein: Instrumente optimieren

Zuerst möchte ich für Sie und alle Ehrenamtlichen eine Lanze brechen. Ohne ehrenamtliche Mitarbeiter und Hilfskräfte läuft in Idealvereinen so gut wie gar nichts. Allerdings benötigt man für bestimmte Bereiche ein gewisses Know-How, das man nicht mal eben lernen kann. PR ist so ein Bereich.

Die Gesetze der Presse und Journalisten sind sehr eigen. Eine Homepage ist nicht gleich eine Homepage und auch die tolle neue Facebook Fanpage muss nicht auch zwangsläufig gut sein. Die PR ist wie ein hart umkämpftes Fußballspiel: Wer nur 50 % gibt, der hat keine Chance das Spiel zu gewinnen!

Das PR-Konzept

Für die Erstellung vernünftiger Kommunikationskanäle sollten Sie sich professionelle Hilfe verschafft werden. Auch wenn einige Gönner und Helfer es gut mit Ihnen in Ihrem Verein meinen. Ist kein Experte dabei, rate ich Ihnen eher, das Angebot zur Hilfe dankend abzulehnen.

Suchen Sie sich nur die Instrumente heraus, die auch wirklich Sinn für Ihren Verein machen. Eine Homepage ist z. B. Pflicht. Eventuell eine Vereinszeitung und einen Account im Social Media. Achten Sie aber auch darauf, dass so Dinge wie die Spielberichterstellung, Pressemitteilung verfassen und die Ergebnisse bekanntgeben ebenfalls mit im Konzept berücksichtigt werden.

Die Qualität der PR im Verein

Bei der Umsetzung des Konzepts ist die Qualität sehr entscheidend. Wie schon eingangs erwähnt, ist eine Homepage nicht gleich Homepage. Es gibt gute und schlechte Beispiele. Wie bei allen Dingen. Eine Zeitung kann gut oder schlecht gestaltet werden und auch der organisatorische Ablauf bei Spielen und Veranstaltungen kann durchaus misslingen.

Hier ist professionelle Hilfe unbedingt ratsam. Denn nur ein Experte weiß, was wirklich wichtig ist und benötigt wird. Er weiß vor allem auch, wie man ein Konzept umsetzt und die nötigen PR-Kanäle erstellt.

Der zeitliche Faktor

Lassen Sie sich Zeit bei der Implementierung und Optimierung Ihrer PR. Eine vernünftige PR-Strategie benötigt für die Umsetzung mindestens 2 Jahre. Dabei ist Kontinuität besonders wichtig. Auf gar keinen Fall in PR einmalig investieren. Durch PR soll Ihre Bekanntheit und Ihr Image nachhaltig gesteigert bzw. gebessert werden.

Durch eine einmalige tolle Aktion und kurzfristigen Bemühungen werden Sie aber in keinem Falle auch nur die kleinste Auswirkung bemerken. Daher können Sie sich bei der Erstellung der Kanäle Zeit lassen. PR ist nicht von Anfang an für Sie messbar. Die Frage ist auch, was gemessen werden soll. Wenn PR nur herausgeschmissenes Geld ist, würden wohl kaum alle Unternehmen diesem Bereich so viel Aufmerksamkeit widmen, oder?

Seien Sie also in dem, was Sie tun, kontinuierlich und motivieren Sie sich und Ihr Team mit kleinen festgelegten Meilensteinen bei der Erreichung selber. Ohne Motivation gibt es auch keine Kontinuität.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: