Fotografie Praxistipps

Porträtfotografie – Das perfekte Lächeln

Lesezeit: 2 Minuten Als Porträtfotografie bezeichnet man ein fotografisches Genre, bei dem Porträts von Lebewesen angefertigt werden. Ziel der künstlerischen Porträtfotografie ist meist das fotografische Herausarbeiten des charakteristischen Wesens des Motivs - soweit die Theorie.

2 min Lesezeit
Porträtfotografie - Das perfekte Lächeln

Porträtfotografie – Das perfekte Lächeln

Lesezeit: 2 Minuten

In der Praxis wollen die meisten Menschen lächelnd fotografiert werden. Aber nicht jedes Model lächelt spontan, wenn es in eine Kamera blickt. Der Anspruch an sich selbst, lächeln zu müssen, bleibt. Wie also zaubert der Fotograf bei Porträtfotografie ein perfektes Lächeln auf das Gesicht seines Models?

Porträtfotografie – Das Gleichnis vom Frosch

Es gibt zahlreiche Tricks, die angeblich zum zauberhaften Porträt-Lächeln verhelfen sollen. Unübertroffen der Witz vom Frosch beim Fotografen, der „Confiture“ in die Kamera hauchen soll und statt dessen „Marmelade“ sagt. Das Ergebnis auf dem Foto können Sie sich vorstellen – es war kein Porträtfoto taugliches Lächeln.

Der Kamerahersteller Nikon ist nun in einem Experiment der Frage nach dem richtigen Wort für das perfekte Porträt-Lächeln auf den Grund gegangen: Es wurde ein Model bei der Aussprache der jeweiligen landestypischen Wörter bzw. Phrasen fotografiert. Der Linguist und Aussprache-Experte Tim Bowen überwachte hierbei die korrekte Aussprache in den verschiedenen Sprachen.

Alle Wörter bzw. Phrasen wurden bei dem Experiment in fünf aufeinanderfolgenden Bildern fotografiert, um die genaue Auswirkung auf das Lächeln des Models zu dokumentieren. Die Bilder wurden anschließend durch den preisgekrönten dänischen Porträtfotografen Peter Skjold Petersen ausgewertet. Petersen konnte hierbei auf seine 15-jährige Erfahrung im Bereich der Porträtfotografie zurückgreifen. Er bewertete die nationalen „Lächeln-Wörter“ danach, welche das freundlichste und natürlichste Lächeln bei der Testperson hervorriefen.

Porträtfotografie: Die magischen Lächeln Worte

  1. Ouistiti – Frankreich (»kleines Äffchen«)
  2. Famiglia – Italien (»Familie«)
  3. Patatas – Spanien (»Kartoffeln«)
  4. Marmolada – Polen (»Marmelade«)
  5. Zaag Eens Kaas – Holland (»Sag Käse!«)

Porträtfotograf über das perfekte Porträt-Lächeln

Die besten Ergebnisse erzielte in diesen Tests der in Frankreich üblicherweise verwendete Ausdruck »ouistiti« (sprich: ui-sti-ti), was soviel bedeutet wie »kleines Äffchen«. Petersen begründet seine Entscheidung wie folgt: „Als Porträtfotograf bin ich ständig bestrebt, meinen Models ein möglichst freundliches, entspanntes Lächeln zu entlocken, das ihre Gesichtszüge anhebt und strahlende Augen hervorruft. Beim Vergleich der Ergebnisse aller in diesem Experiment untersuchten nationalen Ausdrücke bot die Fotoserie des französischen Ausdrucks »ouistiti« mindestens drei hervorragende Beispiele hierfür. Die Aussprache dieses Wortes sorgt zudem dafür, dass die Zunge hinter den Zähnen der Person bleibt, was das Foto noch besser macht.“

Tim Bowen von der englischen Sprachakademie Pilgrims Ltd. zu den Ergebnissen des Experiments: „Interessant zu beobachten waren die regionalen Unterschiede, die bei dem Vergleich der landestypischen Lächeln-Wörter zum Vorschein kamen. Die Ausdrücke der traditionellen romanischen Sprachen, wie etwa Spanisch, Französisch und Italienisch, brachten ein strahlendes Lächeln hervor, wohingegen die in osteuropäischen Ländern, wie beispielsweise in Rumänien oder Lettland, gebräuchlichen Wörter eher bedrückende Gesichtsausdrücke hervorriefen.“

Bildnachweis: sergiophoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: