Computer Praxistipps

Pokémon GO – So sichern Sie sich 60.000 Erfahrungspunkte

Lesezeit: 3 Minuten Ärgern Sie sich darüber, dass Sie in Ihren Levels bei Pokémon GO nur langsam aufsteigen? Das muss nicht sein! Mit einfachen Kniffen sammeln Sie mehr Erfahrungspunkte als je zuvor. Wie Ihnen sogar die langweiligen Pokémon Taubsi, Raupy & Co. dabei helfen können, in 30 Minuten bis zu 60.000 Erfahrungspunkte (EP) zu sammeln, lesen Sie hier.

3 min Lesezeit

Pokémon GO – So sichern Sie sich 60.000 Erfahrungspunkte

Lesezeit: 3 Minuten

Um die Levels bei Pokémon GO zu steigern sind eine Menge Geduld und Kilometer erforderlich. Mit ein bisschen Vorbereitung und ein paar Tricks lässt sich die Zeit jedoch verkürzen. Wie das geht erfahren Sie jetzt.

Mit dem Glücks-Ei doppelt so viele Erfahrungspunkte erhalten

Wenn Sie bei Pokémon GO schnell viele Erfahrungspunkte erhalten möchten, sollten Sie ein Glücks-Ei einsetzen. Mit diesem werden für die Dauer von 30 Minuten die Erfahrungspunkte für alle Aktionen verdoppelt. Glücks-Eier bekommen Sie für 80 Poké-Münzen im Pokémon GO-Shop oder gratis beim Aufstieg auf Level 9. Es gibt im Shop auch Spar-Pakete, bei denen die Kosten pro Ei geringer ausfallen. So können Sie beispielsweise 8 Glücks-Eier für 500 Münzen (62,5 Münzen pro Ei) oder 25 Eier für 1.250 Poké-Münzen (50 Münzen pro Ei) erhalten. Bevor Sie das Glücks-Ei einsetzen, sollten Sie Ihren Handlungsverlauf für die nächste halbe Stunde jedoch gut planen.

Sammeln Sie viele Pokémon

Um Ihr Glücks-Ei so gewinnbringend wie möglich einzusetzen, sollten Sie zunächst einmal sehr viele Pokémon sammeln, die sich noch entwickeln können. Dabei ist es völlig egal, welche Pokémon Sie sammeln, da die Entwicklungen alle gleich viele Erfahrungspunkte bringen. Taktisch gesehen ist es aber am besten, sich auf kostengünstige Pokémon zu konzentrieren. Auch wenn Sie bereits einen hohen Erfahrungslevel haben, ist es also jetzt an der Zeit, auf Taubsi-, Hornliu- und Raupy-Jagd zu gehen.

Pro Pokémon-Entwicklung erhalten Sie normalerweise 500 EP – mit dem Glücks-Ei sind das ganze 1.000 Punkte! Dabei spielt es auch keine Rolle, wie oft Sie diese Pokémon-Art schon entwickelt haben. Eine Sache sollten Sie jedoch beachten, wenn Sie schnell 60.000 EP erhalten möchten: Entwickeln Sie nicht das Pokémon, das Sie bereits entwickelt haben, noch einmal weiter. Der Grund dafür ist ganz einfach: Die zweite Entwicklung bringt nur noch halb so viele Erfahrungspunkte wie die Erstentwicklung. Lassen Sie Ihre Taubogas, Safcons und Kokunas also nach der Entwicklung einfach frei oder legen Sie sie im PC ab.

Jede Entwicklung bei Pokémon GO dauert insgesamt etwa 30 Sekunden. Wenn Sie gut vorbereitet sind und sich in dieser Zeit nicht ablenken lassen, können Sie in einer halben Stunde also bis zu 60 Pokémon entwickeln!

Sammeln Sie viele Bonbons

Bevor Sie das Glücks-Ei bei Pokémon-GO aktivieren, sollten Sie aber nicht nur viele Pokémon besitzen, sondern auch genügend Bonbons gesammelt haben, um die Entwicklungen durchführen zu können. Wie Sie an Bonbons kommen, lesen Sie in dem Artikel Pokémon Go – So sammeln Sie wertvolle Bonbons und Sternenstaub. Die höher klassifizierten Pokémon kosten pro Entwicklung ganze 50 Bonbons, bei Taubsi, Hornliu und Raupy kommen Sie mit jeweils nur 12 Bonbons günstiger weg.

Eier in der Glücks-Ei-Phase ausbrüten

Der Einsatz eines Glücks-Eies ist zudem ein guter Zeitpunkt für das Ausschlüpfen eines Pokémons. Setzen Sie die Poké-Eier zeitlich also so in die Brutmaschinen, dass die Pokémon innerhalb der halben Stunde schlüpfen, in welcher Sie das Glücks-Ei aktiviert haben. Wenn Sie auf der Anzeige also lesen, dass ein Ei in 100 Metern ausgebrütet ist, ist es höchste Zeit, das Glücks-Ei zum Einsatz zu bringen.

Um möglichst schnell zu leveln, verzichten Sie am besten auf die 2-km-Eier, da diese nur 200×2 Erfahrungspunkte bringen. 10-km-Eier bringen 1.000×2 Erfahrungspunkte und sind natürlich am besten geeignet, um schnell aufzusteigen. Mit ein bisschen Glück entdecken Sie dabei sogar eine neue seltene Spezies, die nochmal extra viele Punkte einbringt. Da 10-km-Eier aber ziemlich selten sind, werden Sie wohl auch auf 5-km-Eier zurückgreifen müssen, die 500×2 XP bringen.

Um den Zeitpunkt des Ausbrütens noch besser zu bestimmen, füllen Sie die Brutmaschinen zeitgleich mit 5-km-Eiern auf. Oder Sie legen ein 10-km-Ei ein und fügen nach der Hälfte der Strecke ein 5-km-Ei hinzu. Auf diese Weise schlüpfen die Pokémon zeitgleich.

Mit diesen Tricks sind Sie nun optimal aufgestellt, um schnell in Ihrem Trainer-Level aufzusteigen.

Viel Spaß beim Spielen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: